11 clevere Tipps, Tricks und Lifehacks für die Küche

Ein berühmter Engländer sagte einst: „Küsse vergehen – Kochkunst bleibt bestehen.“ Der Mann glaubte ganz offensichtlich nicht an Beziehungsarbeit. Aber er glaubte an den hohen Wert von Küchenfertigkeiten.

Das Tolle am Kochen ist nämlich, dass man immer noch etwas dazulernt. Selbst wer zu Hause die Töpfe wie ein Profi schwingt, kann von dem ein oder anderen Trick noch überrascht werden.

Mit den folgenden Küchen-Tipps verhält es sich genauso: Sie sind ungewöhnlich, aber ungemein clever. Echte Alltagshelfer eben!

1.) Extradünne Zwiebelstreifen mit dem Kartoffelschäler schneiden.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Jillee | One Good Thing (@byjillee) am

2.) Überschüssiges Fett in der Suppe? Einfach eine Suppenkelle oder einen Schaumlöffel mit Eiswürfeln füllen und durch die Suppe ziehen. Das Fett bleibt an dem kalten Metall haften.

pint1

3.) Knoblauch schält man am schnellsten, wenn man mit dem Messer in die Knoblauchzehe sticht und diese dann aus der Knolle dreht.

pint1

4.) Blumenkohl müffelt beim Kochen weniger, wenn man ein Lorbeerblatt und eine Zitronenscheibe in das Kochwasser gibt.

Lila Blumenkohl

5.) Nie wieder verbrannte Finger beim Toastbrot: eine Holzwäscheklammer griffbereit halten.

6.) Ist die Suppe versalzen, kocht man noch für einige Minuten eine rohe Kartoffel mit. Diese wirkt wie ein regelrechter Salzmagnet.

pint1

7.) Reste im leeren Marmeladen- oder Nutellaglas übergießt man mit warmer Milch. Auf diese Weise bekommt man ein leckeres Getränk.

pint1

8.) Champignons kann man mit einem Eierschneider in gleichmäßig dünne Scheiben schneiden.

pint1

9.) Gleichmäßig geformte Hackbällchen dank Eisportionierer.

pint1

10) Popcorn geht besser auf, wenn man die Maiskörner zuvor 10 Minuten lang in kaltem Wasser einweicht und anschließend trocknen lässt.

Homemade microwave popcorn

11.) Du willst deinen billigen Senf in einen umwerfenden Dip verwandeln? Hier sind ein paar schnelle Ideen:

  • Senf mit buntem Pfeffer und Knoblauchgranulat mischen. Schmeckt zu Gegrilltem.
  • Mit Honig und Dill verfeinerter Senf passt ideal zu Fisch.
  • Currypulver und Ahornsirup zum Senf geben, und schnödes Hühnerfleisch wird exotisch.
  • Das absolute Muss für die Käseplatte: selbst gemachter Feigensenf. Zerstoße die Feigen im Mörser und rühre sie unter den Senf.

pint1

Vorwärts immer, rückwärts nimmer! Lass deine Kochleidenschaft nicht einschlafen, sondern frische sie immer wieder auf, indem du etwas Neues ausprobierst.

Weitere raffinierte Küchen-Tricks, die dir beim Kochen einiges an Zeit sparen, stellt dir dieser Artikel vor. 

Kommentare

Auch interessant