Trivia: 15 unnütze aber interessante Fakten

Wissen ist Macht, das weiß jeder. Doch wer entscheidet eigentlich darüber, was wahres Wissen ist? So wichtig das in der Schule erlernte Knowhow fürs Leben sein mag – auf einer Party oder bei einem Quiz hilft es einem oft nicht weiter. In solchen Situation glänzen meistens diejenigen, die über ein umfangreiches Allgemein- oder Trivialwissen verfügen.

Die folgenden Perlen der Weisheit wird man zwar in keinem Schulbuch finden, doch interessant sind sie nichtsdestotrotz. Wer ein Herz für Allgemeinwissen hat und sich für unnütze aber unterhaltsame Fakten erwärmen kann, kommt hier voll und ganz auf seine Kosten.

1.) Darum kann der Body-Mass-Index trügen: 5 Pfund Fett im Vergleich zu 5 Pfund Muskulatur.

Imgur

2.) Der Mond ist zwar nicht aus Käse, doch wusstest du, dass es einen „Kartoffel-Planeten“ gibt? Gut, streng genommen ist der 2005 entdeckte Zwergplanet „Haumea“ kein Weltraumgemüse, aber seine elliptische Form erinnert schon an eine gigantische Kartoffel. Als wäre das nicht außergewöhnlich genug, stellten Astronomen 2017 fest, dass der seltsam geformte Gesteinsbrocken Ringe hat – ähnlich wie der Saturn.

Haumea with rings

3.) Um die Bestandteile der Zahnprothese von George Washington, dem ersten Präsidenten der USA, ranken sich viele Mythen. Entgegen dem Volksglauben, das Gebiss habe komplett aus Holz bestanden, setzte sich das Gebiss tatsächlich aus Elfenbein, Kupfer, Gold und menschlichen Zähnen – möglicherweise von afroamerikanischen Sklaven – zusammen.

Imgur/rainingchocolateandmen

4.) Luftpolsterfolie war ursprünglich als Tapete gedacht. Die Folie wurde 1957 vom Ingenieur Al Fielding und dem Erfinder Marc Chavannes eher durch Zufall entwickelt: Eigentlich wollte das Duo kein Verpackungsmaterial sondern eine Kunststofftapete herstellen. Eine ganze Wand aus Luftpolsterfolie! Freunden des „Bläschendrückens“ jucken bei dieser Vorstellung wahrscheinlich die Finger.

2007 - Day 341 - Bubble Wrap

5.) Weintrauben fangen in der Mikrowelle Feuer: Das weiß man spätestens seit eines Videos, das ein australischer Physiker 2011 ins Netz stellte. Der genaue Grund dafür war Forschern lange ein Rätsel – bis heute. Wissenschaftler haben 2019 herausgefunden, dass das Phänomen der brennenden Vitaminbomben durch die spezielle Struktur und den Wassergehalt der Früchte begünstigt wird. Wenn man zwei Trauben in der Mikrowelle nebeneinanderlegt, fangen sie die elektromagnetische Strahlung derart ein, dass sich an dem Kontaktpunkt zwischen den Trauben heißes Plasma bildet.

6.) Ratten spielen gerne Verstecken. Verhaltensbiologen der Humboldt Universität zu Berlin haben Ratten das Versteckspielen beigebracht. Dabei haben sich die Nager nicht nur besonders geschickt angestellt, sondern auch Vergnügen gezeigt.

Rats in a jar

7.) Das größte Landfahrzeug der Welt ist der „Bagger 288“ – ein gigantischer fahrbarer Schaufelradbagger, der 1978 vom deutschen Unternehmen Krupp hergestellt wurde.

8.) Ob Elefant, Katze oder Mensch – Säugetiere brauchen allesamt durchschnittlich 21 Sekunden zum Entleeren der Blase. Zu diesem Ergebnis kamen Forscher des Georgia Institute of Technology. Die Ursache für diese kuriose „Pinkelkonstante“ liegt in der Anatomie der Harnblase, der Länge der Harnröhre sowie der Schwerkraft. Die „Pinkelkonstante“ gilt allerdings nur für Lebewesen, die schwerer als drei Kilo sind.

Yahtzee on the toilet

9.) Der antarktische Eisschild ist unglaubliche 4.897 Meter dick. Trotzdem schwindet das „ewige Eis“ rasant: Englischen Wissenschaftlern zufolge hat sich der Eisverlust der Antarktis seit 2012 verdreifacht. Ein komplettes Abschmelzen des Schildes würde den Meeresspiegel weltweit um 58 Meter ansteigen lassen.

Antarctic glacier

10.) Ninjas gesucht: Während in Deutschland Handwerksberufe dringend Nachwuchs benötigen, sucht man in der japanischen Provinz Iga händeringend nach Ninjas. Im Zuge einer Kampagne der Tourismusbehörde möchte man das kulturelle Erbe der Ninja-Ära in den Mittelpunkt stellen und mit Kampfkunst-Vorführungen Touristen anziehen. Ninja-Darsteller können umgerechnet zwischen 20.000 und 70.000 Euro jährlich verdienen.

Ninja

11.) Bewohner des Kreises Dithmarschen kennen vielleicht den Ort „Schmedeswurtherwesterdeich“. Doch der Preis für den längsten Ortsnamen der Welt geht an einen neuseeländischen Hügel, der den beeindruckenden Maori-Namen „Taumatawhakatangihangakoauauota-mateaturipukakapikimaungahoronu-kupokaiwhenuakitanatahu“ trägt (für die deutlichere Darstellung mit Bindestrichen versehen, Anm. d. Red.). Auf Deutsch bedeutet dieser Buchstabenbandwurm in etwa: „Der Ort, an dem Tamatea, der Mann mit den großen Knien, der Berge hinabrutschte, emporkletterte und verschluckte, bekannt als der Landfresser, seine Flöte für seine Geliebte spielte.“

The longest place name in the world

12.) Dass Kinder kein Gemüse mögen, ist allgemein bekannt. Um das zu ändern, wagte der Fastfoodgigant McDonald's 2014 ein schräges Experiment und stellte Brokkoli mit Kaugummi-Aroma her. Der Versuch, Kindern das unbeliebte Grünzeug auf diese Weise schmackhaft zu machen, scheiterte jedoch laut dem damaligen Geschäftsführer Don Thompson. Die jungen Probanden waren vom Gummi-Brokkoli eher verstört als begeistert und so brachte es das Experiment nie zur Marktreife.

Broccoli Tree

13.) Apropos Kaugummi: In Singapur ist das Kaugummikauen seit 1992 offiziell verboten, um ein sauberes und ordentliches Stadtbild zu garantieren. Ausnahmen gelten seit 2004 für therapeutische, medizinische sowie Nikotin-Kaugummis.

Bubblegum !

14.) William Shakespeare war unbestritten einer der bedeutendsten Schriftsteller der Welt. Doch mehr als das: Der englische Dramatiker war ein Wortakrobat im buchstäblichen Sinne. Beim Verfassen seiner Werke „erfand“ Shakespeare über 1700 neue Wörter.

Shakespeare

15.) Und nochmal England: Die britischen Kronjuwelen enthalten Diamanten, die aus dem größten Rohdiamanten gefertigt wurden, der jemals gefunden wurde – dem „Cullinan-Diamanten“. Der Riesenedelstein wurde 1905 in Südafrika entdeckt und wog im Urzustand 3106,75 Karat (621,35 g).

Queen Elizabeth II

Wieder etwas dazugelernt! Und wer behauptet eigentlich, Trivialwissen sei unnütz? Spätestens beim nächsten Kneipenquiz oder Kreuzworträtsel könnten sich die scheinbar belanglosen Fakten als echte Lebensretter herausstellen.

Weitere spannende Fakten, die in keinem Schulbuch stehen, findest du in diesem Artikel.

Quelle:

Bestlife

Kommentare

Auch interessant