20 Tricks, die gegen Staub im Haushalt helfen

Staubwischen ist ein wesentlicher Bestandteil in der täglichen Putzroutine. Und auch wenn es zu den eher leichten Aufgaben gehört, mag Staubwischen eigentlich niemand so richtig. Denn der lästige Staub sammelt sich in den kleinsten Winkeln und Ecken und an manchen Stellen kommt man nur sehr schwer an ihn heran. Dennoch sieht eine dicke Staubschicht auf den Möbeln einfach unschön aus und kann für Asthmatiker oder Allergiker sogar gesundheitsschädlich sein.

Glücklicherweise gibt es aber eine Reihe Tipps und Tricks, die man befolgen kann, um Staub aus seiner Wohnung zu verbannen. Die 20 besten davon findest du in diesem Artikel:

1.) Heizkörper

Auf Heizkörpern sammelt sich häufig viel Staub an, weil nur die wenigsten Menschen sie regelmäßig reinigen. Verständlich, denn nur selten kommt man mit herkömmlichen Methoden auch bis in die hinterste Ecke. Abhilfe schafft jedoch ein langes Lineal, um das du ein Mikrofasertuch wickelst. Damit kommst du auch hinter die Heizung und zwischen die Lamellen.

pint1

2.) Baby-Feuchttücher

Um Staub, Krümel und Flecken von der Computertastatur zu entfernen, eignen sich Feuchttücher für Babys. Schüttle die Tastatur, sodass die meisten Krümel herausfallen, und wische sie danach mit den Feuchttüchern ab. Diese entfernen nicht nur die Flecken und restlichen Krümel, sondern sorgen auch dafür, dass sich der Staub nicht mehr so leicht absetzt. Stelle vorher aber sicher, dass deine Tastatur bzw. dein Computer ausgeschaltet ist.

pint2

3.) Bodenwischer

Nutze deinen Bodenwischer oder einen Besen, um den du einfach ein Mikrofasertuch wickelst, für Sockelleisten, Wände oder Ecken unter der Decke, an die du ohne Leiter nur schwer herankommst.

pint3

4.) Pinsel

Pinsel eignen sich auch gut zum Entstauben von Computertastaturen oder anderen Gegenständen, die filigran sind und die du mit einem Lappen schlecht erreichst. 

pint4

5.) Mikrofasertücher

Ein gutes Mikrofasertuch kann Wunder wirken. Es sammelt nicht nur den Staub von sämtlichen Oberflächen, sondern hält diesen auch fest und lässt die kleinen Staubpartikel nicht wieder in die Luft frei. Deshalb gehören sie unverzichtbar in jeden Haushalt.

pint5

6.) Glühbirnen

Durch die Hitze setzt sich Staub auf Glühbirnen besonders hartnäckig fest. Um selbst die zäheste Staubschicht von ihnen abzubekommen, gib etwas Reinigungsalkohol auf ein Tuch und wische sie damit ab. Der Unterschied wird dich begeistern. Schraube die Birnen aber erst aus der Lampe, wenn du dich versichert hast, dass die Lampe ausgeschaltet und die Glühbirne abgekühlt ist.

pint6

7.) Kleidersäcke

Kleidung, Bettwäsche, Wolldecken oder extra Bettzeug stellen eine große Staubquelle in jedem Haushalt dar. Um die Staubmenge in beide Richtungenzu minimieren, solltest du diese Dinge in Kleidersäcken oder Vakuumbeuteln verstauen. So stauben sie und auch deine Wohnung nicht so schnell ein.

pint7

8.) Stoffhandschuhe

Einfache Stoffhandschuhe können dir bei der Hausarbeit durchaus von Nutzen sein, denn sie helfen dabei, auch empfindliche Oberflächen wie Leuchter, Lampen, Glasfiguren oder Statuen von Staub zu befreien. Ihre Fasern fangen den Staub auf und erleichtern dir das Putzen. 

pint8

9.) Zimmerpflanzen

Zimmerpflanzen sind die Lunge jeder Wohnung und helfen dabei, Staub im Zaum zu halten. Damit sie die Luft weiterhin effektiv reinigen können, solltest du sie deshalb regelmäßig in der Dusche mit Wasser abspülen und vom Staub befreien.

pint9

10.) Vorhänge

Ganz oft vergessen viele Menschen beim Putzen ihre Vorhänge und Gardinen, obwohl sich auf ihnen natürlich auch jede Menge Staub sammelt – besonders wenn sie aus synthetischen Materialien bestehen. Sie sollten deshalb mindestens einmal Jahr gewaschen und regelmäßig, also ungefähr zweimal im Monat, mit einer sauberen Düse abgesaugt werden.

pint10

11.) Jalousien

All diejenigen, die Jalousien an ihren Fenstern haben, kennen das Problem: So praktisch sie auch darin sind, die Sonne auszusperren, so mühselig ist es, sie zu putzen. Nimm dir deshalb einfach eine einzelne alte Socke und stülpe sie über deine Hand. Nun kannst du mit ihr die einzelnen Lamellen entlangfahren und den Staub entfernen.

pint11

12.) Kaffeefilter

Ob auf dem Armaturenbrett im Auto oder dem Fernseher im Wohnzimmer, Staub ist auf dunklen Oberflächen immer am schnellsten zu sehen. Um sie effektiv von der Staubschicht zu befreien, nimm Kaffeefilter, denn sie eignen sich besonders gut bei flachen Oberflächen. Sie sind weich genug, um auf Bildschirmen keine Kratzer zu hinterlassen, und nehmen zudem den Staub gut auf.

pint12

13.) Socken

Wenn du auch zu denjenigen gehörst, die ständig Socken verlieren, und keine Ahnung hast, was du mit den übrig gebliebenen anstellen sollst, kommt hier die Lösung. Anstatt sie wegzuwerfen, nutze die Socken lieber dafür, deine Wohnung zu entstauben. Nutze sie z.B. anstelle teurer Bodentücher und stülpe sie über deinen Bodenwischer. Nach dem Putzen können sie problemlos in der Waschmaschine gewaschen und wiederverwendet werden.

pint13

14.) Staubsauger

Fast jeder Staubsauger verfügt über verschiedene Düsen, um auch in die unzugänglichsten Ecken zu gelangen. Falls dein Staubsauger über solche Düsen nicht verfügt, kannst du auch einfach eine Klorolle umfunktionieren und sie auf das Staubsaugerrohr stecken. Da du sie nach Belieben zusammendrücken und formen kannst, erreicht sie sogar die am schwersten erreichbaren Spalten und Winkel. Simpel und effektiv.

pint14

15.) Bettdecken

Seine Bettdecken und Kissen jeden Morgen aufzuschütteln und auszulüften verhindert, dass sich Hausstaubmilben allzu schnell in ihnen festsetzen. Aber auch in Teppichen befindet sich eine Menge Staub, weshalb besonders Asthmatiker und Allergiker diese regelmäßig saugen und nach Möglichkeiten außerhalb der Wohnung ausklopfen sollten.

pint15

16.) Deckenventilatoren

Deckenventilatoren stauben besonders im Winter ein, wenn sie nicht genutzt werden. Um beim Reinigen aber nicht das gesamte Zimmer mit Staub zu bedecken, nimm dir eine Kissenhülle und stülpe sie über die Arme des Ventilators, um diese vom Staub zu befreien. So fallen die Staubflusen in den Bezug und nicht auf deinen Teppich oder Schrank.

pint16

17.) Trocknertücher

Bereits verwendete Trockentücher solltest du nicht sofort wegwerfen, denn sie eignen sich immer noch hervorragend, um Staub von Möbeln und Regalen zu entfernen. Sie fangen ihn auf und halten ihn gleichzeitig fest. Erst danach gehören sie in die Mülltonne. 

pint17

18.) Lüftungen

Lüftungen im Bad können sehr staubig werden und oftmals reichen Staubsauger oder -wedel nicht aus, um auch die kleinen Zwischenräume zu reinigen. Nutze deshalb Druckluftspray, um die Lüftungsschlitze zu reinigen. Trage bei Lüftungen an der Decke am besten einen Hut oder eine Maske, damit dir der Staub nicht direkt ins Gesicht weht. Um Lüftungen dauerhaft von Staub zu befreien, kannst du sie mit Autowachs einreiben. Dadurch setzt sich der Staub nur noch schwer fest und sie bleiben bis zu 12 Monate staubfrei.

pint18

19.) Künstliche Pflanzen

Auf künstlichen Pflanzen setzt sich Staub besonders schnell ab und sie lassen sich oft nur schwer davon befreien. Um sie wieder zum Glänzen zu bringen, nimm dir ein Tuch und einen Klecks Mayonnaise. Reibe die Blätter der Pflanzen damit ab, um den Staub zu entfernen und sie wieder wie neu aussehen zu lassen.

pint19

20.) Strumpfhosen

Aber nicht nur auf künstlichen Pflanzen, auch auf Kerzen setzt sich oft eine kleine Staubschicht ab, die sich nicht immer gut mit einem Tuch oder Staubwedel entfernen lässt. Benutze dafür stattdessen einfach eine alte oder löcherige Strumpfhose. Zu einem Ball zusammengeknüllt, nimmt sie den Staub auf, ohne dabei das empfindliche Wachs zu beschädigen.

pint20

Hausstaub lässt sich leider nicht vermeiden, aber man kann einiges tun, um ihn auf ein Minimum zu reduzieren. Ein Großteil des Staubs kommt von draußen in deine Wohnung herein. Deshalb kann es helfen, die Fenster im Sommer nicht den ganzen Tag offen zu lassen, sondern nur stoßweise zu lüften. Aber auch ab und zu mit einem feuchten Lappen über leicht zugängliche Oberflächen oder Wände zu wischen, reduziert die Staubmenge ungemein.

Wenn du noch weitere nützliche Tipps brauchst, um Hausstaub aus deiner Wohnung zu verbannen, hilft dir dieser Artikel weiter.

Quelle:

Bright Side

Kommentare

Auch interessant