4 brillante Tricks für die Haare.

Haare sind in gewisser Weise das wichtigste Accessoire einer Frau. Daher möchte man sie auch individuell und aufregend frisieren. Oft fehlt aber dafür das Know-how und die nötige Zeit. Morgens muss es für die Meisten schnell gehen. Aber auch zu besonderen Anlässen soll das Haar besonders aussehen und positiv auffallen. Folgende 4 Tricks sollte deshalb jede Frau mit Haaren kennen.

1.) Lockige Haare in 5 Minuten

Jede Frau, die schon einmal einen Lockenstab oder Papilotten benutzt hat, weiß, wie mühselig es ist, Locken oder Wellen in die Haare zu bekommen. Wenn es einmal schnell gehen soll, probiere folgenden Trick aus:

Dafür brauchst du:

  • 1 Plastikflasche
  • Cuttermesser
  • Föhn

So geht es:

1.1) Entferne den Aufsatz von deinem Föhn. Nutze den Aufsatz nun als Schablone und zeichne seinen Umriss in die Mitte einer Plastikflasche.

1.2) Schneide mit einem Cuttermesser diesen Umriss aus. Entferne dann – ebenfalls mit dem Cuttermesser – den Flaschenhals.

1.3) Teile deine Haare links und rechts in 2 Partien auf und stecke die eine Hälfte in die Plastikflasche. Föhne die Haare durch die ausgeschnittene Öffnung. Wiederhole diesen Vorgang auch mit der anderen Hälfte deiner Haare. Innerhalb weniger Minuten hast du schöne Wellen in deinen Haaren.

2.) Fettigen Haaransatz verhindern

Fettiger Ansatz, trockene Spitzen: ein haariges Problem, das viele Frauen kennen. Wenn es morgens mal wieder schneller gehen soll, solltest du folgenden Babypuder-Trick ausprobieren.

Dafür brauchst du:

  • Babypuder

So geht es:

Streue einfach etwas Babypuder auf deinem Haaransatz. Verteile das Puder gut im Haar, damit keine weißen Flecken zurückbleiben. Weg ist der fettige Haaransatz.

3.) Mehr Volumen im Pferdeschwanz

Nur wenigen Frauen ist von Natur aus voluminöses Haar gegönnt. Zum Glück kannst du auch hier tief in die Trickkiste greifen.

Dafür brauchst du:

  • 2 Haargummis
  • Kamm

So geht es:

3.1) Um einen voluminösen Zopf zu bekommen, brauchst du nur 2 Haargummis. Teile deine obere Haarpartie mit einem Kamm ab und binde sie zu einem hohen Pferdeschwanz.

3.2) Binde deine untere Haarpartie ebenfalls zu einem Pferdeschwanz. Toupiere die Haare im oberen Pferdeschwanz. So versteckst du das untere Haargummi und der Pferdeschwanz sieht voluminös und lang aus.

4.) Bunte Haarsträhnen ohne Färben

Nicht nur zu Fasching sieht man Frauen mit bunten Haarsträhnen. Diese sind spätestens seit der Sängerin Pink salonfähig geworden. Für etwas Farbe im Haar musst du aber nicht direkt zum Friseur rennen.

Dafür brauchst du:

  • Wasser
  • Lidschatten

So geht es:

Befeuchte die Haarsträhnen, die „gefärbt“ werden sollen, mit Wasser. Reibe anschließend die Lidschattendose über die Strähne und schon hast du einen Farbakzent in deinem Haar. Je heller die Haare sind, desto farbintensiver ist natürlich das Ergebnis.

Jeden Tag die gleiche Frisur zu haben, ist doch langweilig. Trau dich und probiere diese Tricks aus. Viel Spaß beim Frisieren!

Kommentare

Auch interessant