12 schwer zu reinigende Gegenstände und wie du sie richtig putzt.

Im Haushalt lauern so einige Putzprobleme, die einem den letzten Nerv rauben können. Doch egal, ob bekritzelte Wände oder bakterienverseuchte Messerblöcke: Für jeden schwer zu reinigenden Gegenstand gibt es einen kinderleichten Trick, mit dem du das verschmutzte Objekt wieder zum Strahlen bringst. Damit auch du in Zukunft jedes Putzproblem wie ein Profi lösen kannst, erfährst du in diesem Artikel 12 geniale Tricks, um hartnäckige Verschmutzungen von schwer zu reinigenden Gegenständen sicher zu entfernen.

1.) Wasserflecken auf dem Tisch

pin1

Die Lösung gegen unschöne Wasserflecken auf deinem Tisch befindet sich in deinem Kühlschrank: Mayonnaise. Streiche eine dünne Schicht Mayonnaise auf ein Papiertuch und falte dieses so, dass sich die Mayonnaise auf der Innenseite befindet. Lege das Tuch auf den Wasserfleck und erhitze es eine Minute lang mit einem Föhn. Hebe das Tuch anschließend hoch und entferne letzte Rückstände. Der Wasserfleck wird nun nicht mehr sichtbar sein!

2.) Rückstände in der Kaffeemaschine

pin2

Um deine Kapselmaschine von lästigen Kaffeerückständen zu befreien, benötigst du Seife und Wasser. Vermische beide Zutaten miteinander und schrubbe vorsichtig mit einer neuen Zahnbürste um die Kapselhalterung herum. Mit den winzigen Borsten der Zahnbürste gelangst du mit Leichtigkeit in alle Ecken und Winkel und entfernst jedes noch so kleine Staubkorn.

3.) Messerblock

pin3

Kannst du dich daran erinnern, jemals deinen Messerblock gereinigt zu haben? Nicht? Dann wird es höchste Zeit! Denn in den Rillen sammelt sich nicht nur jede Menge Feuchtigkeit, sondern auch Bakterien und Keime, die regelmäßig entfernt werden sollten. Für einen porentief reinen Messerblock musst du zunächst mithilfe eines Föhns den Staub aus den Rillen pusten. Anschließend kannst du einen Pfeifenreiniger mit Desinfektionsspray einsprühen und durch die einzelnen Rillen führen.

4.) Verkrustetes Backblech

pin4

Wenn die Kekse zu lange im Ofen waren, hinterlässt das sichtbare Spuren in Form von hartnäckigen Verkrustungen auf dem Backblech. Um diese mühelos zu entfernen, benötigst du Wasserstoffperoxid und Backpulver. Wasserstoffperoxid wirkt desinfizierend, antibakteriell, bleichend und geruchsbeseitigend und ist daher ein vielseitig einsetzbares Haushaltsmittel. In hoher Konzentration hat es jedoch eine ätzende Wirkung, weswegen zur Verwendung im Haushalt lediglich eine Konzentration in Höhe von 3 % empfohlen wird.

Um das Backblech also zu reinigen, musst du das Backpulver darauf verteilen, bis es vollständig bedeckt ist. Besprühe es dann großzügig mit Wasserstoffperoxid und lasse das Gemisch dann ein bis zwei Stunden einwirken. Wische die Masse anschließend mit einem Papiertuch ab und spüle das Blech mit warmem Wasser ab. So sieht es wieder aus wie neu!

5.) Verkalkter Duschkopf

pin7

Wer sich seinen Duschkopf nach einiger Zeit der Benutzung einmal genauer ansieht, wird feststellen, dass dieser stark verkalkt ist. Dieses Problem ist ganz normal und lässt sich glücklicherweise ganz leicht lösen. Dafür benötigst du Essig und Backpulver, welches du zusammen in einer Plastiktüte vermischst. Anschließend musst du die Tüte über den Duschkopf stülpen und mit einem Gummiband befestigen. Lasse die Mischung ein bis zwei Stunden einwirken und spüle anschließend mit warmem Wasser nach. Dein Duschkopf sollte nun blitzeblank sein!

6.) Haarstylingprodukte auf dem Glätteisen

pin6

Haarspray, Schaumfestiger, Hitzeschutz: Auf deinem Glätteisen lagern sich nach und nach allerhand Haarstylingprodukte ab, die auf deinen Haaren einen unangenehmen Geruch hinterlassen. Um das Glätteisen von Stylingresten zu befreien, benötigst du Wasserstoffperoxid und Backpulver. Vermische beide Zutaten miteinander, trage sie mit den Fingern auf dein Glätteisen auf und reibe sie ein. Lasse das Gemisch dann wenige Minuten einwirken und entferne die Masse mit einem Papiertuch.

7.) Unangenehmer Geruch in der Spülmaschine

pin7

Um sicherzustellen, dass deine Spülmaschine ihren Job richtig macht – und zwar dein Geschirr blitzsauber zu kriegen –, muss sie regelmäßig desinfiziert werden. Dafür musst du ein wenig Essig in eine Schüssel geben, diese in das obere Fach deiner Spülmaschine stellen und wie gewohnt einen Waschgang durchführen lassen. So werden die Bakterien abgetötet sowie Kalk- und Wasserflecken auf deinem Geschirr vermieden.

8.) Autoscheinwerfer

pin8

Aufhellende Zahnpasta hellt nicht nur deine Zähne auf. Sie eignet sich auch ideal, um deine eingetrübten Autoscheinwerfer wieder zum Strahlen zu bringen. Verteile dafür eine Schicht aufhellende Zahnpasta auf deinen Scheinwerfern und arbeite sie mit einer Zahnbürste oder einem Schwamm ein. Lasse das Ganze 15 Minuten einwirken und schrubbe dann ein zweites Mal darüber. Nimm zum Schluss die Reste mit einem Papiertuch ab und poliere noch ein letztes Mal nach.

9.) Permanentmarker auf Wänden

pin9

Wenn Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen, kann das manchmal leider nach hinten losgehen. Denn wenn Wände mit Permanentmarker bekritzelt werden, ist der Ärger groß. Doch keine Sorge: Mit Haarspray bekommst du selbst mit Edding bemalte Wände wieder weiß. Dafür musst du lediglich die betroffene Stelle mit Haarspray besprühen und schon kannst du beobachten, wie der Permanentmarker quasi weggespült wird.

10.) Verkeimte Klobürste

pin10

Jeder denkt daran, seine Toilette regelmäßig von Bakterien, Keimen und anderen Verschmutzungen zu befreien. Nicht selten wird dafür die Klobürste benutzt, um auch wirklich in alle Ecken und Winkel der Toilette zu gelangen. Doch die Klobürste selbst wird bei dem Putzprozess gerne einmal vergessen. Um diese zu desinfizieren, eignet sich auch hier Wasserstoffperoxid. Fülle das Wasserstoffperoxid dafür in eine Sprühflasche und besprühe die Klobürste nach jeder Benutzung, um maximale Hygiene zu gewährleisten.

11.) Dreckige weiße Schuhe

pin11

Wenn die weißen Sneaker ergrauen, dann ist das mehr als ärgerlich. Doch glücklicherweise gibt es einen einfachen Trick, um diese wieder strahlend weiß zu bekommen. Dafür benötigst du auch hier wieder die „Allrounder“-Kombination Wasserstoffperoxid und Backpulver. Vermische beide Zutaten miteinander und trage das Gemisch auf die Schuhe auf. Lege sie für drei bis vier Stunden in die Sonne, bis die Masse zu bröckeln beginnt. Anschließend musst du die Masse nur noch mithilfe einer Schuhbürste abklopfen und schon sind deine Sneaker wieder einsatzbereit – und strahlend weiß.

12.) Unangenehmer Geruch in der Waschmaschine

pin12

Um unangenehme Gerüche in deiner Waschmaschine loszuwerden, benötigst du destillierten, weißen Essig und ein ätherisches Öl deiner Wahl. Vermische dafür den Essig mit fünf bis sechs Tropfen des Öls und fülle das Gemisch in das Waschmittelfach. Lasse anschließend wie gewohnt einen Waschgang durchlaufen. Nach dessen Ende solltest du noch das Gummi der Trommel anheben und den Bereich hinter dem Falz separat mit Essig reinigen.

Putzen ist definitiv nicht jedermanns Lieblingsbeschäftigung. Vor allem, wenn es um Gegenstände im Haushalt geht, bei denen man nicht einmal weiß, wie man sie überhaupt reinigen soll. Doch nun weißt du, wie du auch diese 12 schwer zu reinigenden Gegenstände problemlos säubern kannst, und deiner nächsten Putzaktion steht nichts mehr im Wege.

Quelle:

buzzfeed

Kommentare

Auch interessant