So geht Nachhaltigkeit: 7 Ideen für Recycling von alter Kleidung.

Endlich alles auf einen Blick: die 82 besten „Genialen Tricks“, in einem hochwertigen Buch zusammengefasst. Hier kannst du es bestellen.

Was tun mit alter, ausrangierter Kleidung? Der erste Gedanke ist der Altkleidercontainer. Aber was ist, wenn besagte Kleidung schon kleine Mängel aufweist und nicht mehr gutes Gewissens an Bedürftige weitergegeben werden kann? Nicht verzagen, das Geniale-Tricks-Team fragen! Aus kaputten Lieblingsstücken kannst du ganz einfach superpraktische Dinge herstellen. Diese Art von Recycling macht nicht nur Spaß, sondern sieht auch noch ziemlich gut aus und ist absolut nachhaltig.

1.) T-Shirt als Kissenhülle

Ein T-Shirt ist eines dieser Kleidungsstücke, von denen man nie zu wenige – eher zu viele – im Schrank hat. Hier und da gibt es mal eines zu Werbezwecken gratis oder man kommt mit vollen Tüten aus dem Schlussverkauf: Es gibt genug Gründe, eine wahre Armada von T-Shirts im Schrank zu haben. Auf dem Sofa sind alte oder kaputte T-Shirts letztlich aber doch besser aufgehoben als in der Kleiderspende. So hast du wenigstens noch länger etwas von ihnen. Außerdem ist die Verwendung als Kissenhülle auch eine tolle Idee für Shirts, die nicht mehr passen oder ein witziges Muster haben. Und vielleicht verlagert sich die Shirt-Armada schon bald vom Schrank aufs Sofa.

2.) Gartenschürze aus Jeanshose

Bald ist Sommer und das bedeutet, dass die Gartensaison wieder voll im Gange sein wird! Hier ist eine tolle Idee, wie man sich aus einer ausrangierten Jeans eine praktische Gartenschürze bastelt. Es sind nur ein paar ganz einfache Schnitte nötig und schon hast du eine Schürze, die wirkt, als ob sie nie einem anderen Zweck gedient hätte.

3.) Hundekorb aus altem Pullover

Wenn man Hunde in eine fremde Umgebung mitnimmt, sind manche Vierbeiner durch so viele neue Gerüche und Geräusche ganz verschreckt. Deswegen packen ihre Besitzer ganz oft ein altes Hemd oder einen alten Pulli von sich mit ein, in das sich die Fellnasen dann kuscheln können – denn der vertraute Geruch ihrer Besitzer ist ganz wichtig, besonders, wenn es um einen Tierheim-Aufenthalt oder einen kurzen Pensionsbesuch geht. Hier zeigen wir, wie man aus einem alten Pulli ganz einfach einen weichen Korb basteln kann, bei dem der vertraute Geruch den Hund überallhin begleitet.

4.) Sockenwendeplüschtier

Dein Kind kann sich beim Kauf eines neuen Stofftiers nicht entscheiden, ob es lieber die Eule oder den Pinguin hätte? Anstatt beide zu kaufen, zeigt dir diese Anleitung, wie du sozusagen zwei zum Preis von einem bekommen kannst. Denn bei diesem selbstgebastelten Stofftier sind beide Tiere zwei Seiten derselben Medaille.

5.) Untersetzer aus alten Leggings

Waren die Leggings früher kaum mehr als eine bloße Sporthose, ist sie mittlerweile ein gängiges Kleidungsstück, das zu verschiedenen Gelegenheiten getragen werden kann und aus keinem gut sortierten Kleiderschrank mehr wegzudenken ist. Doch die Leggings können mehr sein als nur ein Kleidungsstück. Wie zum Beispiel ein wunderschöner Untersetzer.

6.) Bolero aus alten Leggings

Mit dem Bund nach unten getragen, können Leggings, die dir als solche nicht mehr gefallen oder nicht mehr so recht passen, anderweitig als Kleidungsstück dienen.

7.) Handwärmer aus alten Socken

Alte Socken hat man zur Genüge in der heimischen Schublade. Wenn du oft unter kalten Händen leidest, schafft dir dieser Trick schnelle Abhilfe.

So einfach geht Recycling und Nachhaltigkeit! Wozu eine Kissenhülle neu kaufen, wenn dein altes Lieblingsshirt als solches hervorragend auf die Couch passt?

Noch viel mehr geniale Tricks, Projekte, Haushaltstipps und Ideen findest du in unserem neuen Buch, das du hier bestellen kannst.

Kommentare

Auch interessant