21 geniale Ideen, altes Plastik wiederzuverwenden

Das Umweltbewusstsein in der Gesellschaft ist bei den meisten heutzutage sehr viel größer als noch vor einigen Jahren. Der allgemeine Plastikkonsum wird immer weiter reduziert, in Supermärkten gibt es Plastiktüten nur noch auf Nachfrage und schon gar nicht mehr umsonst. Tatsächlich kann man aber aus altem Plastik allerhand Nützliches basteln. Wenn du das nächste Mal diverse Plastikflaschen oder eine leere Shampooflasche übrig hast, solltest du dir folgende Tipps anschauen.

1.) Armband aus Schrumpfplastik

Einige kennen sie noch aus Kindertagen: die witzigen Schmuckstücke, die man aus Schrumpfplastik machen kann. Was war das für ein Spaß, der Folie im Ofen zuzusehen, wie sie sich erst wellte, dann kleiner und kleiner wurde und schließlich als ein winziges, hartes Stück Plastik „endete“. Hol dir ein Stück Kindheit zurück! Der lustige Schrumpfeffekt klappt nämlich auch super mit Abfällen. Hier kommst du zu der Anleitung.

2.) Handyhalterung aus Shampooflasche

Eine typische Eigenschaft von Steckdosen – neben dem Stromspenden – ist es, dass sie sich meist in Bodennähe befinden. Wenn das meist ziemlich teure Smartphone dann beim Ladevorgang auf dem Boden liegt, besteht die Gefahr, dass es von unachtsamen Füßen übersehen oder dass das Ladekabel aus der Steckdose gerissen wird. Aber es gibt eine zugleich praktische und stylische Lösung für dieses Problem: Du brauchst gerade mal eine leere Shampooflasche! Hier kommst du zu der Anleitung.

3.) Plastiktüten auf Textilien bügeln

Jeder hat sie im eigenen Heim: eine pralle Plastiktüte, die mit nichts anderem gefüllt ist als weiteren Plastiktüten. Dort fristen sie ihr Dasein, bis sie als Mülltüten benutzt werden oder die Ehre erhalten, weitere Güter transportieren zu dürfen. Die bunten Exemplare legst du künftig vielleicht besser beiseite. Die lassen sich nämlich auf ganz spezielle Weise transformieren. Hier kommst du zu der Anleitung.

4.) Schutzdeckel für Trinkgläser

Jeder kennt dieses Problem: Du bist auf einer Gartenparty oder möchtest deinen Feierabend genüsslich draußen unter freiem Himmel mit einem kühlen Getränk genießen, da kommt ein Windstoß auf und schon befinden sich irgendwelche Blätter oder Blüten in deinem Glas. Besonders lästig ist auch Ungeziefer, das sich gerne mal in dein Getränk verirrt. Um dies zu verhindern, probiere folgenden Trick aus.

5.) Grill anfeuern mit Plastikflasche

Wer gerne grillt oder einen Kamin besitzt, kennt bestimmt die Vorzüge eines Blasebalgs. Damit die Glut auch weiterhin ihren Job erfüllt, benötigt sie manchmal ein bisschen Hilfe in Form von gepusteter Luft. So einen Blasebalg kannst du auch ganz einfach selbst basteln. Du brauchst nur 2 alte Plastikflaschen und ein Cuttermesser. Schneide von einer Flasche das Unterteil ab und stecke die andere Flasche einfach hinein. Stecke sie so zusammen, dass du an beiden Seiten den Schraubverschluss hast. Drehe nun einen Deckel ab. Durch die Pumpbewegungen kommen Luftstöße aus der Öffnung heraus und der Kamin oder der Grill wird weiterhin angeheizt.

6.-14.) Weitere Tricks mit Plastikflaschen

Um zu vermeiden, dass du leere Plastikflaschen sofort entsorgen musst, findest du im Folgenden noch mehr Basteltipps und Alltagstricks, wie du die Flaschen nach Gebrauch weiter sinnvoll nutzen kannst.

15.-19.) Noch mehr Upcycling-Ideen mit PET-Flaschen

Nicht für alle Einweg-PET-Flaschen bekommt man 25 Cent Pfand. Saftflaschen zum Beispiel fliegen einfach in den gelben Sack. Dabei gibt es diese guten Gründe, die Plastikflaschen aufzuheben und ihnen per DIY und Upcycling einen neuen „Sinn im Leben“ zu geben. Hier kommst du zu den Anleitungen.

20.) Wellen im Haar dank Plastikflasche

Jede Frau, die schon einmal einen Lockenstab oder Papilloten benutzt hat, weiß, wie mühselig es ist, Locken oder Wellen in die Haare zu bekommen. Wenn es einmal schnell gehen soll, probiere folgenden Trick mit einer alten Plastikflasche aus.

21.) Fernglas

In klaren, wolkenlosen Nächten glitzern fernab leuchtender Straßenlaternen am Nachthimmel unzählige Sterne, ferne Planeten und der Mond. Etwas, das so fern und mysteriös ist, kann nur einen überwältigenden Entdeckerdrang auslösen, doch Teleskope, mit denen man den Geheimnissen etwas besser auf die Spur kommen könnte, sind eine gewaltige Investition. Wer nicht gleich als professioneller Astronom durchstarten will, dem reicht für den Anfang bestimmt diese sehr günstige Variante. Hier kommst du zu der Anleitung.

Ab sofort solltest du 2-mal nachdenken, bevor du Plastik entsorgst. Vielleicht kannst ja auch du noch etwas sehr Sinnvolles daraus basteln.

Kommentare

Auch interessant