Deko für Ostern: 4 schöne Ideen

Ostern steht vor der Tür und du hast noch keine passende Deko? Kein Problem, denn wir haben genau die richtigen Ideen für dich gesammelt, die du ganz einfach nachmachen kannst – von gefüllten Ostereiern zum Aufhängen über in Eierschalen gepflanzte Frühblüher und hübsche Türkränze bis hin zu eiförmigen Kerzen ist alles dabei.

1.) Gefüllte Osterstraußeier

Dafür brauchst du:

  • Eier
  • Faden
  • Zahnstocher
  • Stroh
  • kleine Dekoeier

So geht es:

1.1) Schlage Eier vorsichtig auf und entferne nur einen Teil der Schale. Stich ein Loch in die Eierspitze.

1.2) Koche die Eierschalen nun für 5 bis 10 Minuten in Wasser ab, um Bakterien abzutöten. Lass die Schalen anschließend abkühlen und abtrocknen.

1.3) Lege für jedes Ei einen Faden in Schlaufe und befestige diese an einem Zahnstocher. Schiebe diesen dann durch das Loch in der Eierspitze, sodass das Ei später daran aufgehängt werden kann.

1.4) Dekoriere das Innere der Eier abschließend nach Belieben mit Stroh, kleineren Eiern, Blüten oder Vögeln und hänge sie an einen Osterstrauch.

2.) Bepflanzte Eierschalen im Netz

Dafür brauchst du (für 1 Ei):

  • 6 x 1m Wollfaden
  • Holzperle
  • große Nadel
  • Ei
  • Erde
  • Frühblüher, z.B. Krokusse

So geht es:

2.1) Schiebe mit der großen Nadel jeden Wollfaden durch das Loch der Holzperle. Schiebe die Perle etwa 10 cm auf die Fäden und mache dann an dem kürzeren Ende der Wollfäden einen Knoten, damit die Perle später nicht nach unten wegrutschen kann.

2.2) Teile die Fäden in drei Pärchen.

2.3) Knote jedes Paar mit etwas Abstand zur Perle zusammen.

2.4) Knote jetzt die inneren Fäden mit dem Faden des benachbarten Pärchens zusammen.

2.5) Knote die beiden äußeren Fäden zusammen.

2.6) Wenn du die Fäden nun auseinanderziehst, kannst du ein Netz erkennen, in das später das Ei gehängt wird.

2.7) Schlage die Eier nun ganz vorsichtig an der spitzen Seite auf und entferne etwa ein Drittel der Schale. Fülle die verbliebene Schale dann mit etwas Erde und pflanze einen Frühblüher ein.

2.8) Hänge die bepflanzten Eierschalen nun in das Netz und dekoriere damit Fenster, Bäume oder Sträucher.

3.) Eierkranz

Dafür brauchst du:

  • Styroporkranz
  • Heißkleber
  • Eier
  • Federn
  • Blüten

So geht es:

3.1) Beklebe den Styroporkranz mit Eierschalen.

3.2) Klebe Moos zwischen die Eierschalen.

3.3) Klebe abschließend noch Federn und Blüten auf den Kranz und hänge ihn zum Beispiel an deine Haustür.

4.) Eierschalenkerzen

Dafür brauchst du:

  • 6 Eierschalen
  • 6 Dochte
  • 6 Zahnstocher
  • Kerzenreste
  • Teelichthalter

So geht es:

4.1) Schlage die Eierschalen ganz vorsichtig an der spitzen Seite auf und entferne etwa ein Drittel der Schale.

4.2) Wickle die Dochte um die Zahnstocher und lege sie in die Eierschalen.

4.3) Schmilz Kerzenreste in einem Wasserbad und fülle das flüssige Wachs anschließend in die Eierschalen.

4.4) Lass das Wachs aushärten und entferne die überschüssigen Dochte.

4.5) Setze die Eierschalenkerzen in Teelichthalter und zünde sie an.

Diese vier Ideen sind gute Beispiele dafür, dass Osterdeko nicht teuer sein muss. Tatsächlich lassen sich mit wenig Aufwand ganz tolle Akzente für das anstehende Osterfest setzen. Und das Beste an selbst gemachter Deko ist doch, dass du deiner Kreativität freien Lauf lassen und dabei auch noch schöne Bastelstunden mit der ganzen Familie erleben kannst.

Kommentare

Auch interessant