5 Dinge, die du aus alten Socken machen kannst.

Alles auf einen Blick: die 82 besten „Genialen Tricks“, in einem hochwertigen Buch zusammengefasst. Hier kannst du es bestellen.

Es gibt sie in jeder Sockenschublade: einzelne Socken, die ihr Gegenstück verloren haben. Diese Einzelstücke sind ab heute jedoch nicht mehr zur ewigen Verdammnis in der hintersten Sockenschubladenecke verurteilt, denn mit ein paar Handgriffen kann man aus ihnen wirklich niedliche Dinge machen:

1.) Sockenpuppe

Dafür brauchst du:

  • Pappe
  • Kleber
  • Dekoklammern
  • weißen und roten Filz
  • Wolle
  • Dekoaugen

So geht es:

1.1) Lege deine Hand auf die Pappe und zeichne mit einem Bleistift den Umriss nach.

1.2) Knicke die Pappe an der Stelle, an der dein Handteller in deine Finger übergeht. Schneide die Pappe an der Linie entlang aus.

1.3) Nimm eine Socke, lege die geknickte Pappe auf das geschlossene Ende und schneide mit einer Schere die Socke entlang der Pappe auf.

1.4) Klappe die eingeschnittene Socke auf und lege die Pappe aufgeklappt hinein.

1.5) Bestreiche die Pappe am äußeren Rand mit Kleber und klebe die Socke daran fest. Fixiere den Stoff, bis der Kleber getrocknet ist; dafür kannst du zum Beispiel mehrere kleine Dekoklammern verwenden.

1.6) Schneide nun weißen Filz in zwei etwa 2 cm breite Streifen und schneide diese wiederum zackenförmig zu – das werden die Zähne der Sockenpuppe. Verteile auf einer Seite der Filzstreifen Kleber und befestige sie damit an dem Stoff, den du zuvor auf die Pappe geklebt hast.

1.7) Nun kümmerst du dich um den Mund: Schneide dafür roten Filz oval so zu, dass er genau auf die noch sichtbare Pappfläche passt. Streiche die Pappe dann mit Kleber ein und klebe den roten Filz darauf fest.

1.8) Klebe nun Dekoaugen oben auf die Sockenpuppe. Für die Nasenlöcher kannst du einfach kleine Kreise aus rotem Filz zuschneiden und sie ebenfalls aufkleben.

1.9) Zum Abschluss kannst du deine Sockenpuppe noch mit Haaren versehen – nähe dafür einfach etwas Wolle an. Natürlich sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt: Du kannst deine Socke auch ganz anders herrichten, so wie wir es zum Beispiel mit der zweiten Variante gemacht haben, der Löwe sieht doch täuschend echt aus, oder?

2.) Kuschelschlange

Dafür brauchst du:

  • mehrere Socken
  • Nadel & Faden
  • Stoffband
  • Baumwolle zum Befüllen
  • Dekoaugen

So geht es:

2.1) Nimm mehrere Socken und schneide die Vorder- und Hinterteile ab.

2.2) Drehe die Socken auf links und nähe sie zusammen.

2.3) Schneide von einer Socke nur das offene Ende gerade ab, drehe sie auf links und nähe sie an einem Ende der Schlange fest.

2.4) Drehe nun die ganze Schlange wieder auf rechts. Knülle das Zehenteil der Socke am Ende etwas ein und nähe daran ein Stück Stoffband fest.

2.5) Stopfe die komplette Schlange mit Baumwolle aus. Schneide von einer weiteren Socke nur das offene Ende gerade und nähe sie an das noch offene Ende der Schlange, um sie zu verschließen.

2.6) Zum Abschluss kannst du die Schlange noch mit Dekoaugen verzieren – fertig ist das neue Kuscheltier.

3.) Sockenpferd

Dafür brauchst du:

  • 1 Socke
  • Baumwolle zum Befüllen
  • braunen und beigefarbenen Filz
  • Dekoaugen
  • Wolle
  • Kordel
  • Besenstiel
  • Klebeband

So geht es:

3.1) Befülle eine Socke mit Baumwolle.

3.2) Nimm braunen Filz und schneide aus ihm zwei ohrförmige Stücke aus.

3.3) Falte die Ohren unten zusammen und nähe sie an der Socke, etwa auf Höhe der Ferse, fest.

3.4) Schneide aus beigefarbenem Filz zwei kleine Kreise aus und klebe die Nasenlöcher vorn auf die Socke.

3.5) Beklebe die Socken mit Dekoaugen.

3.6) Wickle dir etwas Wolle um die Finger, binde sie zusammen und nähe sie zwischen den Ohren, am Pferdekopf, fest.

3.7) Ahme zum Abschluss mit einer Kordel das Pferdegeschirr nach. Schiebe einen Besenstiel in die Socke und befestige ihn mit Klebeband – fertig ist der Kinderspaß.

4.) Flauschige Raupe

Dafür brauchst du:

  • 1 flauschige Socke
  • Baumwolle zum Befüllen
  • Gummis
  • Pfeifenreiniger
  • Dekoaugen

So geht es:

4.1) Stopfe eine Socke nach und nach mit Baumwolle aus und teile sie mit Gummis in verschiedene Segmente ein.

4.2) Beklebe die Socke vorn mit Dekoaugen.

4.3) Wickle Pfeifenreiniger hinter den Kopf und drehe die oberen Enden etwas ein. In einer Zimmerpflanze platziert, sieht diese flauschige Raupe wirklich niedlich aus!

5.) Kuschelige Katze

Dafür brauchst du:

  • 3 Socken
  • Baumwolle zum Befüllen
  • 2 Knöpfe in Perlenform
  • schwarzes Garn
  • festen Nylonfaden

So geht es:

5.1) Drehe die erste Socke auf links und zeichne an beiden Seiten eine Wellenlinie ein. Nähe die Socke entlang der Wellenlinien zusammen.

5.2) Schneide das überschüssige Material entlang der zusammengenähten Wellenlinie ab.

5.3) Schneide ein Loch in die Unterseite der Socke.

5.4) Drehe die Socke durch dieses Loch wieder richtig herum, befülle sie mit Wolle und nähe das Loch wieder zu – das wird der Körper der Katze.

5.5) Nimm nun die zweite Socke, drehe sie auf links und zeichne um das Zehenteil einen Halbkreis. Nähe die Socke entlang des Halbkreises zusammen.

5.6) Schneide das überschüssige Material ab.

5.7) Begradige die Socke auf der anderen Seite mit der Schere.

5.8) Drehe die Socke wieder richtig herum, befülle sie mit Wolle und nähe das offene Ende zusammen – das wird der Kopf der Katze.

5.9) Nimm eine dritte Socke und drehe sie auf links. Trenne mit einer Linie die Fersenpartie von der Socke ab. Nähe die Socke entlang der Linie zusammen und schneide das überflüssige Material ab – jetzt hast du den Katzenschwanz vor dir.

5.10) Nun musst du die einzelnen Körperteile der Katze noch zusammensetzen. Platziere den Kopf und nähe ihn fest.

5.11) Suche eine Stelle für den Schwanz und nähe auch ihn fest.

5.12) Verpasse dem Kätzchen zum Abschluss noch ein Gesicht, indem du Knöpfe als Augen an den Kopf annähst. Die Nase sowie die Mundpartie kannst du einfach mit schwarzem Garn annähen; für die Schnurrhaare eignen sich feste Nylonfäden, die du einfach in die Socke stecken kannst. Wenn die plüschige Katze fertig ist, lädt sie direkt zum Schmusen ein, findest du nicht?

Wenn eine einzelne Socke als Spielzeug oder niedliches Kuscheltier endet, ist das doch deutlich besser, als wenn sie in der dunkelsten Ecke der Schublade versauern oder in der Altkleidersammlung verschwinden würde – ein Hoch auf deine Kreativität, Nadel & Faden!

Noch viel mehr geniale Tricks, Projekte, Haushaltstipps und Ideen findest du in unserem Buch, das du hier bestellen kannst.

Kommentare

Auch interessant