8 Lebensmittel, die von den meisten falsch gegessen werden

Es gibt Lebensmittel, die jeder kennt und häufig isst. Doch egal, ob durch Eltern, Freunde oder die Gesellschaft – es wird einem schon früh vermittelt, wie man bestimmte Dinge angeblich zu essen hat. Die wenigsten stellen sich dabei die Frage, ob es auf diese Weise überhaupt richtig ist oder ob es nicht noch eine andere Möglichkeit gibt, wie man etwas essen könnte.

Wenn auch du zu diesen Menschen gehörst, hast du diese 8 Lebensmittel vermutlich jahrelang falsch – oder zumindest auf unnötig unpraktische Weise – gegessen. 

1.) Chicken Wings

Zu einem richtigen Grillabend gehören bei vielen Chicken Wings einfach dazu. Doch sie einfach vom Grill zu nehmen und anzuknabbern, kann nicht nur böse Fettflecken hinterlassen, sondern auch gefährlich werden, wenn man sich an den kleinen Knochen verschluckt. Um die knusprigen Flügel schnell und einfach von ihren Knochen zu befreien, nimm sie in beide Hände und drehe die Enden in entgegengesetzte Richtungen, bis du ein Knacken hörst.

Nun lassen sich die Knochen leicht entfernen und du kannst den ersten herausziehen. 

Halte den Chicken Wing dann am verbleibenden Knochen fest und nimm ihn in den Mund, um das gesamte Fleisch mit einem Bissen zu essen und nur noch den sauberen Knochen übrig zu behalten.

2.) Sandwiches

Sandwiches sind die Klassiker schlechthin. Doch wenn du denkst, dass es nicht möglich sei, dabei etwas nicht richtig zu machen, liegst du falsch. Denn egal, wie man die runden Wurstscheiben legt, sie stehen entweder am Rand über oder bedecken nicht die ganze Scheibe Brot.

Schneide deshalb jeweils eine Scheibe Wurst in der Mitte durch und platziere sie nun so auf dem Brot, dass du jeweils eine Hälfte an den Rand des Brotes legst. 

Wenn du alle 4 Wursthälften verteilt hast, ist die gesamte Scheibe des Brots bis in die letzte Ecke bedeckt und du musst auch nichts vom Rand abschneiden.

3.) Eier

Die Schale hart gekochter Eier lässt sich oftmals nur schwer lösen. Um die Schale in Zukunft einfacher vom Ei zu pellen, gib einen Teelöffel Backpulver mit ins Wasser, wenn du sie kochst. Dadurch erhöht sich der pH-Gehalt des Wassers und die Schale lässt sich anschließend leichter „loswerden“.

Entferne nach dem Kochen an beiden Enden des Eis ein kleines bisschen von der Schale. 

Nimm das Ei danach in die Hand und blase in eine freigelegte Stelle hinein. 

Das Ei löst sich nun wie von selbst aus seiner Schale.

4.) Cupcakes

Cupcakes sehen nicht nur toll aus, sie sind auch verdammt lecker. Doch aufgrund des Zuckergusses gestaltet es sich oftmals schwierig, sie im Ganzen zu essen. Nur wenige Menschen würden ihren Mund weit genug aufbekommen, um das kleine Törtchen komplett zu verspeisen. Versucht man es dennoch, hat man immer etwas von der klebrigen Masse an der Nase kleben.

Schneide deshalb den Boden waagerecht mit einem Messer durch, um in den Genuss zu kommen, den Cupcake samt süßem Belag essen zu können. 

Anschließend legst du den abgeschnittenen Teil einfach auf den Zuckerguss. 

Der Cupcake ist nun zu einem handlichen Sandwich geworden, das du mit einem Biss essen kannst, ohne dich dabei „einzusauen“.

5.) Orangen

Orangen sind ein beliebtes und gesundes Obst, das viel Vitamin C und Folsäure enthält. Doch so lecker die orangefarbenen Früchte auch sind, das Schälen ist häufig sehr mühselig. Der Fruchtsaft spritzt dabei in sämtliche Richtungen, die Finger werden gelb und klebrig und im schlimmsten Fall ist auch das Fruchtfleisch nach dem Schälen total matschig.

Um dem ein Ende zu setzen, schneide zunächst oben und unten die Kappen der Orange ab.

Schneide anschließend die Schale der Frucht einmal durch.

Danach kannst du sie ausrollen und die einzelnen Stücke ganz einfach von der Schale abzupfen.

6.) Pistazien

Pistazien sind ein weiterer sehr gesunder Snack. Sie enthalten viel Vitamin B12 und haben einen hohen Kaliumanteil. Doch nicht immer lassen sie sich leicht öffnen, besonders wenn die Schale noch nicht weit genug aufgesprungen ist.

Wenn du das Pech hast, solch eine Pistazie zu erwischen, nutze zum Öffnen die Schale einer bereits geöffneten Pistazie.

Mache dir mit ihrer Hilfe die Hebelwirkung zunutze und schon gelangst du an den wertvollen, grünen Schatz im Innern.  

Ab jetzt kannst du alle Pistazien aus der Tüte öffnen und musst keine einzige in der Biotonne entsorgen. 

7.) Joghurt

Viele Menschen essen zum Nachtisch gerne einen Joghurt. Doch die Flüssigkeit, die sich in manchen Fällen oben auf dem Joghurt absetzt, ruft bei einigen Ekel hervor.

Deshalb schütten sie sie häufig einfach in den Ausguss.

Doch das solltest du nicht tun, denn es handelt sich lediglich um das Milchserum – also den Wasseranteil innerhalb der Milch. Das Serum ist weder eklig noch schädlich. Ganz im Gegenteil, denn die Flüssigkeit enthält viel Calcium, Proteine und Vitamin B 12 und hat eine besonders positive Wirkung auf den menschlichen Körper. Aber du musst sie nicht abtrinken, sondern kannst sie einfach wieder in den Joghurt einrühren oder diesen vor dem Öffnen schütteln.

8.) Eis

Zum Schluss ein Trick für alle Naschkatzen. Wenn das Servieren von Eis für viele Gäste zu lange dauert und diese sich dann auch noch darüber beschweren, dass sie unterschiedliche Portionen bekommen haben, schneide das Eis einfach mit einem Messer ab.

Drehe dafür den offenen Eisbehälter um und löse das Eis vorsichtig aus der Verpackung. Nun kannst du das Eis mit einem Messer in gleich große Scheiben schneiden und servieren.

So entstehen zwar nicht die typischen Kugeln, aber die kalte Leckerei lässt sich deutlich einfacher portionieren und es werden alle glücklich. 

Du wirst dich jetzt sicherlich fragen, wieso du vorher noch nie auf diese Ideen gekommen bist. Mit ihnen sparst du dir ab heute nicht nur Zeit, sondern erntest mit Sicherheit auch bewundernde Blicke von deinen Freunden. Welches dieser Lebensmittel hast du bisher immer falsch gegessen? 

Kommentare

Auch interessant