12 originelle Verwendungen für Knicklichter.

Ein Kindergeburtstag ohne Knicklicht kommt für viele nicht in Frage. Seit Jahren erfreuen sich die beliebten Einweg-Leuchtstäbe großer Beliebtheit und sind – ob als Armreifen, Halsketten, Brillen oder reine Dekoration – von Partys oder Konzerten nicht mehr wegzudenken.

Die flexiblen Kunststoffstäbe enthalten in zwei getrennten Kammern verschiedene chemische Flüssigkeiten, die sich durch Knicken des Stabs vermischen und so einen chemischen Prozess auslösen. Je nach Zusammensetzung leuchten sie dann über einen unterschiedlich langen Zeitraum in verschiedenen Farben. Dadurch erzeugen sie tolle Effekte im Dunkeln und sind ein Leuchtspaß für Jung und Alt.

pint_einleitung 

Die folgenden 12 Verwendungen machen deine Party zu etwas ganz Besonderem:

1.) Benutze Knicklichter, um eine mit Eiswürfeln gefüllte Schüssel oder Wanne, in die du Getränke legen kannst, in buntes Licht zu tauchen. So wird sie zum Highlight auf jeder Party.

pint1

2.) Entwirf eine eindrucksvolle Tischdekoration aus einer Styropor-Halbkugel und Leuchtstäben. Du brauchst die Stäbe dafür nur zu knicken und in das Styropor zu stecken, um die Deko zum leuchtenden Mittelpunkt deines Tisches werden zu lassen.

pint2a

Ein wirklicher Hingucker.

pint2b

3.) Eine stimmungsvolle Gartendekoration zauberst du mit Luftballons, die aufgeblasen und jeweils mit einem andersfarbigen Knicklicht gefüllt werden. So leuchtet dein Garten in vielen wunderschönen Farben.

pint3

4.) Wenn du einen Pool im Garten hast, eignen sich Knicklichter hervorragend für eine nächtliche Poolparty. Die leuchtenden Farben im Wasser erzeugen eine ganz besondere Atmosphäre.

pint4

5.) Für alle, die es etwas sportlicher mögen, können die Leuchtstäbe auch für eine Runde Mitternachts-Bowling verwendet werden. Dazu brauchst du nur durchsichtige Plastikflaschen mit Knicklichtern zu füllen und in der berühmten Dreiecks-Form aufzustellen. 

pint5

6.) Ein weiteres Spiel, das Groß und Klein begeistern wird, ist Ringe-Werfen. Verwende dafür einfach Knicklichter, die man als Kette oder Armreif benutzen kann, und sobald die Sonne untergegangen ist, kann der Spaß losgehen.

pint6

7.) Eine tolle Idee für Feiern im Haus oder in der Wohnung ist es, Knicklichter an einem Deckenventilator zu befestigen. Sobald du diesen anschaltest, entstehen wirklich tolle Lichteffekte und du brauchst keine Diskokugel mehr.

pint7

8.) Aus mehreren Leuchtstäben und mit ein klein wenig Geschick und Aufwand lässt sich ein Kronleuchter basteln. Damit begeisterst du deine Gäste sicherlich.

pint8

9.) Für Kindergeburtstage oder auch Halloween eignet sich diese tolle Idee. Schneide gruselige Augen aus leeren Toilettenpapierrollen aus und befülle diese dann mit einem Knicklicht. So leuchten dich im Dunkeln gruselige Augen an.

pint9

10.) Auch schöne Laternen lassen sich mit Knicklichtern schnell und einfach selbst herstellen. Und sie haben den Vorteil, dass du dir keine Sorgen wegen offenen Feuers zu machen brauchst.

pint10

11.) Du kannst Wasserballons mit Knicklichtern füllen und sie in einer Strumpfhose von der Decke oder Bäumen hängen lassen. So entsteht eine wirklich tolle und einzigartige Dekoration.

pint11

12.) Leuchtstäbe erzeugen auch tolle Effekte auf Bildern. Das Ganze nennt sich Lichtmalerei. Hat man das Prinzip einmal verstanden, macht es sehr viel Spaß, den Effekt der Leuchtspuren in seine Bilder mit einfließen zu lassen. Es gibt mittlerweile schon Handys, die Lichtmalerei als Kamerafunktion integriert haben. Wie das genau funktioniert, kannst du hier nachlesen. 

pint12

Zum Abschluss gibt es noch einen kleinen Trick, wie du Knicklichter mehr als einmal verwenden kannst: Lege sie, solange sie noch eine relativ starke Leuchtkraft haben, ins Tiefkühlfach. So wird die chemische Reaktion gestoppt. Nach dem Herausnehmen brauchst du sie nur kurz zu schütteln und schon leuchten sie wieder, wenn auch nicht mehr ganz so stark wie am Anfang. Du kannst den Vorgang so oft wiederholen, bis die Leuchtkraft gänzlich erloschen ist. 

pint_trick

Hinweis: Weil das Flüssigkeitsgemisch in Knicklichtern leicht ätzend ist, empfiehlt es sich, Produkte zu kaufen, deren Inhaltsstoffe auf der Verpackung angegeben ist. Immer häufiger finden sich bereits Leuchtstäbe mit dem Hinweis „non-toxic“, also „ungiftig“, im Handel. Da bei vielen die Zusammensetzung der Flüssigkeit dennoch weitgehend unbekannt ist, rät das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) dazu, die Stäbe außerhalb der Reichweite von Kleinkindern aufzubewahren.

Knicklichter sind sicherlich nicht unumstritten. Doch wenn man sie als besonderes Highlight nur ab und zu verwendet, können sie eine tolle Attraktion auf einer Party sein. Wem Nachhaltigkeit sehr wichtig ist, der kann auch auf Nachtleuchtfarbe zurückgreifen und damit tolle Dekorationen zaubern.

Kommentare

Auch interessant