20 Einrichtungsideen für mehr Stauraum in kleiner Wohnung.

„Meine Wohnung ist nicht klein, sie ist gemütlich!“ Das mag gefühlt stimmen, bleibt aber letztlich eine nette Umschreibung für wenig Wohnraum. Je nachdem, wie die Zimmer geschnitten sind, kann es durchaus eine Herausforderung sein, allen Hausrat und persönlichen Besitz adäquat zu verstauen.

Egal, ob du Küche, Bad, Wohn- oder Schlafzimmer einrichtest: Für alle, die in einer kleinen Wohnung leben, sind im Folgenden 20 Einrichtungsideen und Inspirationen aufgelistet, um mehr Stauraum zu kreieren, Möbel gekonnt aufzustellen oder den Raum anderweitig effektiv zu nutzen.

pint0

1.) Oft gibt es einzelne kleine Ecken, bei denen man nicht weiß, wie man sie nutzen soll – auch weil in ihnen z.B. Lichtschalter oder Steckdosen angebracht sind.

Abhilfe können einzelne Regalbretter schaffen, die direkt an der Wand angebracht werden. Je nachdem, in welchem Zimmer sie montiert werden, kann man sie für Dekostücke, Bücher oder Schuhe verwenden.

pint1

2.) Der Klassiker, wenn man in einer Altbauwohnung mit sehr hohen Decken wohnt: ein Hochbett. Damit nutzt man den Raum nach oben hin und auf dem Boden hat man im Grunde noch das gesamte Zimmer zur Verfügung.

pint2

3.) Hochbetten werden vor allem für Kinder- und Jugendzimmer gern genutzt. Unter ihnen bleibt Platz für eine Spielecke, eine Couch oder – wie hier abgebildet – für einen Schreibtisch.

Diese Idee kann aber auch für Erwachsene interessant sein, z.B. für Studenten, die sich in ihrer WG mit nur einem Zimmer begnügen müssen.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Room To Grow (@roomtogrowbeds) am

4.) Ebenfalls ein Klassiker, der aber etwas aus der Mode gekommen ist: das Klappbett. Auch das kann eine platzsparende Alternative sein.

Und moderne Ausführungen sehen mittlerweile auch deutlich ansehnlicher aus als das Modell im Wandschrank „Eiche rustikal“ aus Omas Zeiten.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Resource Furniture (@resourcefurniture) am

5.) Und wo wir schon bei Betten und damit im Schlafzimmer sind: Nicht immer bleibt Platz für einen Nachttisch. Ähnlich wie bei Tipp Nr. 1 kann auch hier ein Regalbrett, das an der Wand montiert wird, Abhilfe schaffen.

Je nachdem, was für ein Bett man hat, könnte man solch ein Brett auch direkt seitlich am Bettrahmen montieren.

pint5

6.) Und während man neben dem Bett Wecker und Lampe platziert, kann man unter dem Bett allen möglichen und unmöglichen Hausrat verstauen.

Sauber in Kisten sortiert, kann man somit die Schränke entlasten.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @organisedbymrsjones geteilter Beitrag am

7.) Das kleinste Zimmer der Wohnung ist oft das Badezimmer. Mit dem richtigen Regal kann man auch hier den Raum nach oben hin nutzen, wie hier zu sehen ist.

Alternativ könnte über dem Spülkasten beispielsweise auch ein Schrank angebracht werden.

pint7

8.) Auch die Küchenutensilien können getrost an die Wand ausweichen, wo sie nicht die Schränke verstopfen.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Sara Bjorklund (@therichnessofbeing) am

9.) Für den, der es sich leisten kann, gibt es mittlerweile auch zahlreiche Mehrzweckmöbel, mit denen man seine Wohnung ausstatten kann, so wie diesen Schminktisch, der zugeklappt auch als normaler Schreibtisch fungiert.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von KᗩKᗩ ᑕOᔕTᗩ - Kᑕ OᖇGᗩᑎIᘔEᖇ (@kcorganizer) am

10.) Eine Einrichtung, die ursprünglich in Japan Usus war und sich nun allmählich weltweit verbreitet: Spülkästen mit integriertem Waschbecken. So wird das Wasser, das beim Händewaschen sinnlos den Abfluss hinunterläuft, gesammelt und für den nächsten Spülgang genutzt.

Mehr Kniffe, um ein kleines Badezimmer einzurichten, bietet dieser Artikel.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von DJC Carpentry + Building (@djccarpentry) am

11.) Dank Balkonhängetischen können auch schmale Balkone mit mehr ausgestattet werden als nur einem Gartenstuhl.

pint11

12.) Mit Powerstrips an der Seite des Küchenschranks oder auf der Innenseite der Schranktür können solche Stehsammler nicht nur für Ordnung im Büro, sondern auch für Ordnung in der Küche sorgen.

Weitere Ratschläge dieser Art findest du auch unter diesen 6 Tipps für mehr Ordnung in der Küche.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Keare Downey (@downeydecor) am

13.) Wer zweigeschossig wohnt, steht vor der großen Frage, wie er den Raum unter der Treppe nutzt. Oft dient dieser nur als eine Art Abstell- oder Gerümpelkammer. Wie hier zu sehen ist, kann man die kleine Ecke aber mit mehr praktischem Nutzen versehen.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Medina Grillo (@grillodesigns) am

14.) Befindet sich zwischen Kühlschrank und Wand ein schmaler Spalt? Um auch diesen nutzen zu können, empfiehlt sich ein sogenanntes Nischenregal, das in verschiedenen Ausführungen erhältlich ist.

pint14

15.) Waschmaschine und Trockner können unter solch einer Theke integriert werden, um weitere Abstellmöglichkeiten zu haben.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von KᗩKᗩ ᑕOᔕTᗩ - Kᑕ OᖇGᗩᑎIᘔEᖇ (@kcorganizer) am

16.) In den Schrank gelegt, kann solch ein Backblech einiges an Platz wegnehmen. Um das zu verhindern, kann es mit Hilfe eines Abtropfgestells oder Geschirrhalters hochkant in den Schrank gestellt werden.

pint16

17.) Generell kann der Schrank unter der Spüle mit den nötigen Körben und Gestellen hervorragend organisiert werden.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Dina Ogg (@decorateforless) am

18.) Wer in seiner Küche nicht über ausreichend Arbeitsfläche verfügt, kann auf sein Cerankochfeld solche Herdabdeckplatten legen, um beim Sortieren der Einkäufe oder beim Zubereiten von Speisen mehr Ablagemöglichkeiten zu haben.

Solche Platten sind in verschiedenen Farben und Mustern erhältlich. Natürlich muss man auf die Maße von Kochfeld und Abdeckplatten achten.

pint18

19.) Ein Tisch im Schrank: Wer für einen normalen Tisch in seiner Küche keinen Platz hat, könnte stattdessen auf solch einen ausklappbaren Tisch zurückgreifen.

Dieser wird wie ein Schrank an der Wand montiert und kann dann – wie zu sehen – ausgeklappt werden, wobei das Innere des an der Wand befestigten Teils als normaler Schrank genutzt werden kann.

Solche ausklappbaren Tische finden sich zum Beispiel im Sortiment eines bekannten schwedischen Möbelhauses.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von HomeToHeaven (@hometoheaven) am

20.) Zu guter Letzt ein Tipp für alle, die in einer Einzimmerwohnung leben oder sich mit einem Zimmer in einer WG begnügen müssen: Wer kein Hoch- oder Klappbett nutzen möchte, kann das Zimmer mit einem Regal als Raumtrenner gliedern.

pint20

Manchmal kann es so einfach sein, dass man sich wundert, warum nicht schon früher darauf gekommen ist. Manchmal braucht es dafür nur die nötige Inspiration, zu der die hier aufgeführten Ideen hoffentlich beigetragen haben.

Ansonsten findest du hier 15 clevere Einrichtungsideen, speziell für kleine Schlafzimmer.

Kommentare

Auch interessant