3 kreative DIYs, über die sich jede Katze freut

Auch ein Stubentiger liebt die Abwechslung. Jedoch müssen Katzenbesitzer nicht in den nächsten Tiergroßhandel rennen und viel Geld für Spielzeug & Co. ausgeben, denn das Zubehör kann man auch ganz leicht selbst basteln. So ist nicht nur die Katze beschäftigt, sondern auch die Katzenhalter können sich kreativ austoben. Folgende 3 Katzen-DIYs eignen sich, nebenbei bemerkt, auch als tolle Geschenkideen für befreundete Katzenhalter.

1.) T-Shirt-Höhle

Dafür brauchst du:

  • Karton
  • altes T-Shirt

So geht es:

Dieses Katzen-DIY ist so simpel wie genial. Spanne einfach ein altes T-Shirt über einen Karton, der an einer Seite komplett offen ist. Achte darauf, dass der Kopfausschnitt des T-Shirts an der offenen Seite landet. Verknote das Shirt auf der Rückseite des Kartons und klappe die Ärmel ein. Lege zusätzlich noch einen gemütlichen Plüschstoff in den Karton, damit deine Katze es auch bequem hat. Katzen lieben bekanntlich Kartons und mit dem T-Shirt-Trick wird der Karton zu einer geschützten Höhle.

2.) Multifunktionaler Kratzbaum

Dafür brauchst du:

  • kleine Trittleiter aus Holz
  • Seile aus Naturfasern
  • Hammer
  • Nägel
  • Flickenteppich
  • Schere
  • Edding-Stift
  • Holzleim
  • Katzenkörbchen
  • Katzenangel
  • Plüschstoff

So geht es:

2.1) Dieser multifunktionale Kratzbaum hat alle Eigenschaften, die eine Katze glücklich machen. Die Miez kann ihre Krallen wetzen, sich gemütlich in die „Hängematte“ verkriechen oder sich schön erhöht niederlassen, sodass sie alles im Blick hat. Als Erstes bindest du die Seile um die Beine der Trittleiter und befestigst sie mit Hammer und Nägeln.

2.2) Schneide idealerweise mit einem Stift markierte Stücke in Stufenbreite aus dem Flickenteppich aus und klebe sie mit Holzleim auf den Tritten fest.

2.3) Platziere auf die letzte Stufe ein gemütliches Katzenkörbchen.

2.4) Befestige an der Seite der Leiter eine Katzenangel.

2.5) Schneide ein großes Viereck aus dem Plüschstoff zurecht. Schneide die Ecken diagonal ein, sodass du sie mit den Beinen der Trittleiter auf Höhe der ersten Stufe verknoten kannst. Nun hat die Katze auch noch eine plüschige „Hängematte“ zur Verfügung.

3.) Spiele- und Futterbox

Dafür brauchst du:

  • Tupperbox
  • Katzenspielzeug
  • Katzenleckerlis

So geht es:

Schneide mit einem Cuttermesser 3 Kreise in den Deckel einer Tupperdose und befülle diese dann mit Katzenleckerlis und Spielzeug. Beachte aber, dass an den Löchern keine scharfen Kanten sind! So kann die Katze durch die Öffnungen nach dem Spielzeug und dem Futter angeln. Eine herausfordernde Beschäftigung für die Miez!

Bist du überrascht, wie einfach man tolles Katzenzubehör selbst basteln kann? Dein Stubentiger wird sich auf jeden Fall über jedes einzelne DIY freuen. Viel Freude beim Ausprobieren!

Kommentare

Auch interessant