IKEA-Bett KURA umbauen: 11 Ideen für das Kinderzimmer

Kinder haben nur eine Kindheit. Grund genug, sie unvergesslich zu machen! Das haben sich wohl die folgenden 11 Eltern gedacht, als sie aus simplen IKEA-Betten großartige Schlaf- und Spielparadiese gezaubert haben.

Lass dich inspirieren! Vielleicht bekommt das Kind in dir ja selbst Lust, das Kinderzimmer mit einem neuen Highlight auszustatten. Bei manchen dieser Ideen sind handwerkliches Geschick und eine kleine Werkstatt nötig – bei anderen reicht etwas Kreativität und Liebe. Die Kleinen werden Bauklötze staunen!

happy child

1.) Tatütata, die Feuerwehr ist da. Das IKEA-Bett KURA kann mit selbstklebenden Folien ganz leicht zum Feuerwehrauto umgebaut werden.

pint1

2.) Oben schlafen, unten wohnen.

pint1

3.) Eine Ritterburg lässt Jungsträume wahr werden.

pint1

4.) Dieses Exemplar hat sogar einen Stall für die Kuscheltiere.

pint1

5.) Ein Surferhaus auf Hawaii könnte nicht „gechillter“ sein.

pint1

6.) Auch Prinzessinnen toben gern.

pint1

7.) In den seitlich angebrachten Leisten können Hochbett-Leseratten bequem ihre Bücher ablegen.

pint1

8.) Für die großen Kunstwerke kleiner Künstler.

pint1

9.) Juniors Fuhrpark ist gut untergebracht. Zur oberen Etage führt das Ikea-Regal TROFAST.

pint1

10.) Zwei aneinandergestellte Hochbetten ergeben ein Schloss.

pint1

11.) Was passiert, wenn ein Vater das Kinderbett nicht nur zu einer unvergleichlichen Schlafgelegenheit, sondern zu einem spektakulären Abenteuerspielplatz umbaut, kannst du im folgenden Video sehen. Hier wurde das IKEA-Bett KURA mit den Regalen TROFAST und BESTA kombiniert – Geheimkammer, Rutsche und Kugelbahn inklusive:

Bei solch fantastischen Betten möchte man doch glatt selbst wieder Kind sein! Selbst die trübsten Regentage können einem da die Spiellaune nicht verderben. Und wenn es abends heißt „Ab ins Bett!“, warten schon die schönsten Träume.

Weitere 12 IKEA-Hacks für das Kinderzimmer findest du in diesem Artikel. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Kommentare

Auch interessant