14 geniale Ideen für deine Halloween-Party

Schon längst hat das amerikanische Grusel-Fest auch in Deutschland begeisterte Anhänger gefunden. Ursprünglich ist Halloween ja eine Tradition aus Irland, die durch die Einwanderer nach Amerika gebracht wurde. Das Wort Halloween bedeutet „All Hallows’ Eve“, auf Deutsch also „Abend vor Allerheiligen“, welcher am 1. November gefeiert wird.

Hierzulande wird Halloween mittlerweile ebenso gern mit Grusel-Outfits, Horror-Deko und Kürbisschnitzereien gefeiert. In dieser Sammlung findest du eine ganze Reihe an Anregungen für eine ausgefallene Halloween-Deko sowie Rezepte für deine Halloween-Party.

1.) Kerzen wie bei Harry Potter

Besonders Fans von Harry Potter werden sich über diese magischen Kerzen freuen. Denn sie erinnern an die Decke der Großen Halle in der Zauberschule Hogwarts. Aber auch Nicht-Fans werden über die schwebenden Kerzen staunen. Hier kommst du zur Anleitung.

2.) Gruselige Katzenaugen

Deine Gäste haben das Gefühl, dass sie beobachtet werden? Das liegt sicher an diesen leuchtenden Katzenaugen, die im Dunkeln ihren Bewegungen folgen. Für diesen schaurigen Effekt benötigt man nur ein Knicklicht und eine Küchenrolle. Hier kommst du zur Anleitung.

3.) Einfache Kürbis-Schnitzerei

An Halloween darf vor allem eins nicht fehlen: der geschnitzte Kürbis. Wenn man das Internet durchforstet, findet man zahlreiche Ideen für aufwendige Schnitzereien. Dabei kann man mit wenig Aufwand und einer Bohrmaschine ebenfalls hübsche Ergebnisse erzielen. Hier kommst du zu der Anleitung.

4.) Leuchtende Kürbisse

Wer keine Lust hat, seine Kürbisse auszuhöhlen, kann sich mit Farbe behelfen. Mit fluoreszierender Farbe kann man wunderschöne Bilder oder auch eklige Motive, wie Spinnennetze, auf die Kürbisse malen. Hier kommst du zur Anleitung.

5.) Essbare Hexenfinger

Halloween ist nicht nur der Tag für gruselige Verkleidungen und schauriges Make-up, sondern auch der perfekte Anlass für skurril aussehendes Essen. Da kommt dieses schrecklich aussehende Rezept genau zum richtigen Zeitpunkt.

6.) Kopf im Glas

Nasskalte Nebelschwaden wabern gespenstisch über die Felder. Krähen krächzen bedrohlich auf knarrenden Ästen, deren vertrocknete Blätter leise auf den Boden rieseln. Und in deinem Kühlschrank findet sich ab sofort ein eingelegter Kopf im Gurkenglas. Hier kommst du zu der Anleitung.

7.) Mumien-Würstchen

Um auf deiner Halloween-Party passende Snacks kredenzen zu können, lässt sich das gute alte Würstchen im Schlafrock in ein Mumien-Würstchen verwandeln. Hier geht's zum Rezept.

8.) Eiskaltes Händchen
Normale Eiswürfel wären an Halloween ja langweilig. Wie wäre es mit zwei Händen, die in deiner Bowle schwimmen und sie kalt halten? Dafür brauchst du nur zwei Dinge. Sieh hier, welche es sind.

9.) Blutende Kerzen

Was tropft an Halloween am meisten? Genau: Blut. Wie wäre es also, wenn du mit blutenden Kerzen deine Partygäste erschreckst? Hier kommst du zur Anleitung.

10.) Gespenstische Dekoration

Einen weiteren Schreck kannst du den Menschen einjagen, indem du ein schauriges Gespenst aufstellst. Mithilfe von Luftballons sowie einem weißen Laken ist der Schreckmoment auf deiner Seite. Hier wird erklärt, wie du den Geist zum Leben erwecken kannst.

11.) Blutspuren

Um dein eigenes Kostüm etwas aufzupeppen, kannst du dir eine durchschnittene Kehle und andere Wunden mit einer Heißklebepistole ganz einfach selber basteln. Hier kommst du zur Anleitung.

12.) Spukende Lichterkette

Mithilfe von Tischtennisbällen und einer Lichterkette kann man eine gemütliche, aber zugleich schaurige Atmosphäre schaffen. Hier entlang, wenn du wissen willst, wie du die kleinen Gespenster basteln kannst.

13.) Schmucke Extremitäten

Wenn du noch eine alte Barbiepuppe zu Hause hast, kannst du sie prima für deinen Halloweenschmuck recyceln. Mit etwas Farbe kreierst du unheimliche Ohrringe. Hier kommst du zur Anleitung.

14.) Essbare Würmer

An Halloween-Partys kann es ja gar nicht gruselig und eklig genug sein. Wie wäre es da mit Würmern auf dem Teller?

Dafür brauchst du nur Strohhalme, Wackelpudding-Pulver, warme Sahne, Gelatine und Wasser. Vermische alle Zutaten in einer Schüssel miteinander. Stelle dann eine große Handvoll Strohhalme hochkant in ein Glas und binde ein Gummi drumherum, damit sie zusammen bleiben. Gib die rote flüssige Mischung durch die Strohhalme in das Glas und stelle es über Nacht kalt. Hole die hart gewordene Masse am nächsten Tag mithilfe eines Messers aus dem Glas und drücke die Masse einzeln aus den Strohhalmen. Diese Gummiwürmer sehen zwar etwas eklig aus, schmecken aber ziemlich lecker. Hier findest du die Anleitung im Video.

Für die Dekoration und die Gerichte wäre ja jetzt gesorgt. Doch als was verkleidest du dich auf deiner Halloween-Party? Lass deiner Kreativität freien Lauf!

Kommentare

Auch interessant