Akupressur hilft gegen Falten im Gesicht.

Endlich alles auf einen Blick: die 82 besten „Genialen Tricks“, in einem hochwertigen Buch zusammengefasst. Hier kannst du es bestellen.

In unseren Zwanzigern ist eine strahlend schöne und vor allem glatte Haut für die meisten von uns noch selbstverständlich. Doch schon in den Dreißigern müssen wir feststellen, dass man uns zu wenig Schlaf und zu viel Stress ansieht. Kleine Linien und Falten können zu unserem größten Feind werden und für viele startet die große Suche nach den besten Tipps und Anti-Falten-Cremes. Doch es gibt Methoden, die dabei helfen, die Zellerneuerung anzukurbeln und Falten entgegenwirken, wie z.B. die Akupressur.

Einleitung

Was ist Akupressur?

Bei der Akupressur handelt es sich um eine über 2.000 Jahre alte chinesische Heilkunst, die ein wichtiger Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin ist.
Sie ist eine Massagetechnik, bei der die Energiepunkte des Körpers durch Fingerdruck stimuliert werden. Damit soll man Krankheiten vorbeugen bzw. helfen, diese zu heilen.
Doch auch im Beauty-Bereich kann die Akupressur eingesetzt werden, um das Zellwachstum zu unterstützen und die Gesichtsmuskulatur zu stärken. Drückt man die richtigen Akupressur-Punkte, können sogar Falten und fahle Haut reduziert werden. Wir zeigen dir, wo sich die 8 wichtigsten Energiepunkte befinden, wie du sie am besten stimulierst und welche Wirkungen du dadurch erzielst.

Einleitung2

So wendest du die Akupressur richtig an:

Bevor du beginnst, ist es wichtig, dass du dich in einer ruhigen und entspannten Umgebung befindest. Um die Punkte zu aktivieren, presse sie mit kleinen, fast unmerklich kreisenden Bewegungen und ausreichendem Druck. Um nachhaltige Erfolge zu erzielen, solltest du die Akupunktur-Punkte täglich für 10-15 Minuten massieren.
Ungeübten wird geraten, sich vor dem Beginn der Massage vorsichtig an die richtigen Stellen heranzutasten und die Punkte erst zu erfühlen. Nach der ersten Woche kannst du die Akupressur dann dreimal wöchentlich durchführen.

Einleitung3

Die 8 wichtigsten Punkte:

1.) Yintang-Punkt

Dieser Punkt ist das sogenannte „dritte Auge“ und seine Massage steigert die Blutzirkulation im Kopf. Er ist der Konzentrationspunkt und seine Stimulation hilft bei Stirnkopfschmerzen und Schwindel. Weiterhin glättet er vertikale Stirnfalten, also die ungeliebten Zornesfalten.

Seine genaue Lage: in der Gesichtsmitte in der kleinen Vertiefung genau zwischen den Augenbrauen.

 

2.) Touwei-Punkt

Dieser Punkt beeinflusst Kopfschmerzen, die von Magenproblemen ausgelöst werden. Durch seine Stimulation entspannen sich Kopf und Magen. Aber er stärkt auch die Gesichtsmuskulatur und wirkt damit gegen die Falten auf der Stirn.

Seine genaue Lage: in den Vertiefungen in den Ecken der Stirn, im Bereich des Haaransatzes.

3.) Sizhukong-Punkt

Der Sizhukong-Punkt ist sicherlich der bekannteste Punkt in der Akupressur. Er ist laut der chinesischen Medizin für den Stoffwechsel verantwortlich und hilft auch bei Kopfschmerzen, roten Augen oder Schwindelanfällen. Zudem stimuliert er die Muskeln neben den Augen und hilft so gegen Lachfalten.

Seine genaue Lage: in den Vertiefungen neben den äußeren Enden der Augenbrauen.

4.) Yanhbai-Punkt

Der Yanhbai-Punkt wird auch als Gallenblasen-Punkt bezeichnet, da dieses Organ oft der Verursacher von frontalen Kopfschmerzen ist. Durch die Stimulation der Punkte, die direkt über den Augenbrauen liegen, können diese Kopfschmerzen gelindert werden. Darüber hinaus lassen sich die Muskeln und die Haut in der Stirn entspannen und die Augenpartie bei müden Augen stärken.

Seine genaue Lage: knapp oberhalb der Augenbraue über den Pupillen.

5.) Dicang-Punkt

Der Dicang-Punkt hilft gegen eingefallene Wangen sowie Nasen- und Mundfalten. Aber auch gegen Zahnschmerzen hilft seine Stimulation.

Seine genaue Lage: auf den Kreuzungspunkten imaginärer Linien, die von den Pupillen aus nach unten und von den Nasenlöchern aus nach links und rechts führen.

6.) Dicang-Punkt 2

Der zusätzliche Dicang-Punkt reduziert die kleinen Falten um den Mund.

Seine genaue Lage: knapp links und rechts neben den beiden Mundwinkeln, etwas unterhalb des eigentlichen Dicang-Punktes.

7.) Renzhong-Punkt

Der Renzhong-Punkt ist der Erste-Hilfe-Punkt bei Ohnmachtsanfällen. Er befindet sich zwischen Lippenherz und Nasenspitze und glättet zusätzlich die vertikalen Mundfalten. 

Seine genaue Lage: in der Gesichtsmitte, zwischen Nase und Oberlippe, etwas näher an der Oberlippe.

8.) Jiache-Punkt

Der Jiache-Punkt hilft gegen Zahn- und Kieferschmerzen aller Art. Aber durch seine Massage werden auch hängende und schlaffe Muskeln gestärkt und das unschöne Doppelkinn gehoben.

Seine genaue Lage: in den Mulden vor dem Kiefergelenk.

Bei regelmäßiger Stimulation der Punkte glätten sich vorhandene Falten und das Gesicht bekommt so eine entspanntere und jüngere Ausstrahlung. Zusätzlich kannst du durch die gezielte Akupressur gleichzeitig noch dein Immunsystem stimulieren.

Noch viel mehr geniale Tricks, Projekte, Haushaltstipps und Ideen findest du in unserem neuen Buch, das du hier bestellen kannst.

Quelle:

InStyle

Kommentare

Auch interessant