Natürliche Methoden, um Fliegen, Mücken und andere Insekten zu vertreiben.

Der Sommer ist in vollem Gange und mit ihm kommen auch die altbekannten Plagegeister: Stuben-, Schmeiß und Stechfliegen sind unterwegs und rücken uns in unseren eigenen vier Wänden auf die Pelle. Nicht genug, dass sie uns mit ihrem ständigen Gesumme auf den Geist gehen – sie krabbeln auch über unsere Lebensmittel, legen Eier und verbreiten dabei möglicherweise Keime und Krankheitserreger.

pin 

Doch zum Glück gibt es einfache Methoden, um die Quälgeister loszuwerden. Diese fünf Fliegenabwehr-Tricks sind nicht nur effektiv, sondern auch natürlich und kommen ganz ohne Gift aus:

1.) Wasserbeutel

Fliegen haben besonders sensible Augen und können kleinste Lichtveränderungen wahrnehmen. Wenn du einen durchsichtigen Plastikbeutel mit Wasser füllst und über deiner Tür aufhängst, funktioniert er wie eine Linse, die Licht bündelt und bricht. Das verwirrt die Fliegen und vertreibt sie. Ein paar Kupfermünzen verstärken diesen Effekt zusätzlich. Eine Anleitung findest du in diesem Artikel.

Ähnliche Varianten dieser Methode können übrigens auch dafür genutzt werden, um andere Insekten loszuwerden. Fülle zum Beispiel eine Tüte mit Bier, schneide ein kleines Loch oberhalb der Flüssigkeit hinein – gerade groß genug für Insekten – und hänge die Tüte im Garten auf. Wespen, Fliegen und Bremsen werden von dem Bier angelockt und bleiben in der Tüte gefangen. So kannst du dich entspannt im Liegestuhl fläzen!

pin

2.) Duftende Pflanzen

Basilikum und Minze verströmen einen Duft, den Fliegen nicht mögen. Es lohnt sich also nicht nur für die Küche, diese Kräuter anzupflanzen. Du kannst auch etwas Minz- oder Eukalyptusöl in der Nähe von Türen und Fenstern verteilen, um Fliegen fernzuhalten.

pin

3.) Mückennetze und Fliegengitter

Regelmäßiges Lüften ist im Sommer das A und O, um es in den aufgeheizten Räumen auszuhalten. Soll die Wohnung dabei nicht zum Insektenhotel werden, sind Fliegengitter unverzichtbar. Die lassen sich problemlos auf die heimische Fenstergröße zuschneiden. In besonders insektengeplagten Gegenden empfiehlt sich auch ein Mückennetz für das Bett.

pin

4.) Ventilatoren

Fliegen und andere Fluginsekten mögen keinen starken Luftzug. Ein wohlplatzierter Decken- oder Standventilator hält die Plagegeister auf Distanz.

pin

5.) Lavendel und Zwiebeln

Wenn dir der Geruch nichts ausmacht, kannst du eine Zwiebel halbieren und den Saft in der Nähe von Fenstern und Türen verreiben. Allerdings könnte der Geruch nicht nur Fliegen, sondern auch deine Freunde vertreiben. Eine wohlriechende Alternative ist Lavendel, den du zu Sträußen zusammengebunden im Haus aufhängst.

pin

Neben diesen hilfreichen Tricks kann auch eine richtige Küchenhygiene dabei helfen, Fliegen fernzuhalten. Lass kein dreckiges Geschirr herumstehen und entleere regelmäßig den Mülleimer. So steht einem fliegenfreien Sommer nichts mehr im Wege!
Weitere natürliche Tipps zur Fliegenabwehr findest du in diesem Artikel.

Kommentare

Auch interessant