6 Modefehler, die Männer bei formeller Kleidung machen

Kleider machen Leute. Das weiß man schon seit Jahrhunderten. Denn immerhin sticht beim ersten Kennenlernen nichts so sehr hervor wie die Kleidung, die man trägt. Doch gerade bei formeller Kleidung gibt es so einige Dinge, die Mann falsch macht, wodurch er den einen oder anderen unangenehmen Blick auf sich zieht. Welche Modefehler du daher bei formeller Kleidung lieber vermeiden solltest, um auf Anhieb den bestmöglichen Eindruck zu hinterlassen, erfährst du in diesem Artikel.

Fehler Nr. 1: Hemd nicht in die Hose stecken

Für gewöhnlich ist nichts dagegen einzuwenden, das Hemd außerhalb der Hose geradewegs herunterhängen zu lassen. Allerdings kreiert das eher einen lässigen Look, der auf formellen Anlässen nur ungern gesehen wird. Bei einer formellen Abendgarderobe gehört daher das Hemd stets in die Hose gesteckt.

untucked irridescent red

Fehler Nr. 2: zu viele Knöpfe im Hemd öffnen

Ein Hemd ist nicht annähernd so bequem wie das gute alte T-Shirt. Nicht selten wird daher ein Knopf nach dem anderen geöffnet – in der Hoffnung, ein wenig mehr Komfort zu erlangen. Doch mehr als ein oder zwei Knöpfe sollten bei einem formellen Anlass lieber nicht geöffnet werden. Denn wer zu viel Brust zeigt, wirkt alles andere als adrett und zieht eher ablehnende Blicke auf sich.

Untucked

Fehler Nr. 3: Unterhemd ist sichtbar

Wer schnell schwitzt, sollte in Erwägung ziehen, ein Unterhemd zu tragen. Denn das sorgt dafür, dass sich die Schweißflecken auf dem Unterhemd und nicht auf dem eigentlichen Hemd abzeichnen, wodurch sie effektiv kaschiert werden. Allerdings sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass der Kragen des Unterhemdes nicht sichtbar ist. Denn das kreiert andernfalls horizontale Linien und bringt optisch die Körperproportionen durcheinander, sodass das Outfit unstimmig erscheint.

striped shirt

Fehler Nr. 4: Körperbau bei Krawattenwahl nicht berücksichtigt

Eine klassische Krawatte ist zwischen 6 und 9 cm breit und ragt für gewöhnlich nicht über den Gürtel hinaus. Bei der Wahl der Krawatte gibt es jedoch einen weiteren Faktor, der berücksichtigt werden sollte, und zwar den Körperbau. Denn je breiter der Mann, desto breiter die Krawatte. Andernfalls können auch durch die falschen Maße der Krawatte die Körperproportionen durcheinandergebracht werden.

Day 335

Fehler Nr. 5: Jackett falsch zuknöpfen

Bei einer vollständigen Abendgarderobe darf natürlich das Jackett nicht fehlen. Doch viele Männer wissen nicht, welche Jackett-Knöpfe geschlossen werden und welche geöffnet bleiben sollten. Dabei gibt es dafür eine ganz einfache Faustregel: Bei einem klassischen 2-Knöpfe-Jackett wird der obere Knopf stets geschlossen, der untere Knopf bleibt geöffnet. Hat das Jackett drei Knöpfe, bleibt ebenfalls der unterste offen. Der mittlere wird geschlossen, beim obersten darf der Herr frei entscheiden.

Out buying a tuxedo

Fehler Nr. 6: Keine Socken tragen

Sandalen und Flipflops sind die einzigen Schuhe, in denen die Socken auf jeden Fall weggelassen werden sollten. Bei allen anderen – und allen voran Anzugsschuhen – dürfen sie jedoch unter keinen Umständen fehlen. Pflicht sind normalerweise schwarze Strümpfe, die die Haut abdecken, auch wenn die Hose im Sitzen etwas hochrutscht. Und es gibt noch einen weiteren Grund. Denn gerade bei stundenlangen Veranstaltungen beginnen die Füße irgendwann zu schwitzen. Das ist nicht nur schlecht für den Schuh, der unmittelbar mit der Feuchtigkeit in Berührung kommt, sondern verursacht zudem einen unangenehmen Geruch, der den anderen Gästen mit hoher Wahrscheinlichkeit auffallen wird.

IMG_9777

Bei einem formellen Dresscode kann Mann so einiges falsch machen. Doch da du nun weißt, welche 6 Fehler du in Zukunft vermeiden solltest, um auf Veranstaltungen bei den Gästen stets einen guten Eindruck zu hinterlassen, steht der nächsten Hochzeit oder Firmenfeier nun nichts mehr im Wege.

Welche skurrilen Styling-Fehler außerdem bei Frauen überhaupt nicht gut ankommen, erfährst du in diesem Artikel.

Quelle:

brightside

Kommentare

Auch interessant