7 Fehler, die alle schon mal beim IKEA-Einkauf gemacht haben

Eigentlich wolltest du dir bei IKEA nur eine neue Lampe kaufen, doch schon ist die Tasche voll mit Kerzen, Küchenutensilien und anderen Dingen, die du wahrscheinlich gar nicht brauchst. Und am Ende jedes Einkaufs gönnst du dir natürlich noch einen Hotdog.

istanbul ikea

IKEA ist eine Welt für sich und ein Einkauf dort hat seine ganz eigenen Regeln. Doch selbst erfahrenen IKEA-Käufern unterlaufen immer wieder Fehler, die sie zu Hause bereuen. Sie zu vermeiden, spart dir am Ende nicht nur Geld, sondern auch Nerven.

1. Eine Einkaufsliste haben

Eine Einkaufsliste zu schreiben, ist an und für sich eine gute Idee, doch für IKEA bräuchte man eher eine Liste für das, was man auf keinen Fall kaufen sollte. So landen keine Kerzen, Vasen, Gläser oder neue Sofakissen im Wagen, für die man in seiner Wohnung weder Verwendung noch Platz hat.

IKEA

2. Die Maße des Kofferraums überschätzen

Diese Erfahrung hat wohl jeder schon einmal gemacht: Es wird ins Auto gestapelt und gequetscht, was das Zeug hält, und am Ende sitzt der Beifahrer doch eingeklemmt zwischen den Möbeln oder wird mit einem Teil zurückgelassen, weil einfach nichts mehr ins Auto gepasst hat. Also kenne die Maße deines Autos, bevor du den Laden betrittst.

IKEA loaded

3. Nicht alle Pakete eines Möbelstücks mitnehmen

Im Gegensatz zu anderen Möbelhäusern muss man sich bei IKEA die Pakete selbst aus den Regalen suchen. Wichtig dabei ist es, auf die Anzahl der Pakete zu achten, die zu einem Möbelstück gehören. Es ist schon den erfahrensten IKEA-Käufern passiert, dass sie erst zu Hause festgestellt haben, dass ein Teil des Schranks fehlt. Also achte immer auf die Zahlen auf den Paketen und darauf, dass du alle Teile mitnimmst, um diesen Fehler zu vermeiden.

Which Bin?

4. Den Ausweis für das Småland vergessen

Wenn du dachtest, es gebe nichts Strengeres als Türsteher in einer Disco, dann hast du noch nie mit einer Mitarbeiterin im Småland diskutieren müssen, weil du deinen Ausweis vergessen hast. Denn alles Bitten und Betteln, dass deine Kinder auch ohne Identitätsprüfung dort spielen dürfen, hilft leider nichts. Ein Fehler, den du um des lieben Friedens willen unbedingt vermeiden solltest.

IKEA

5. Deine Wohnung vorher nicht ausmessen

Zu denken: „Ach, das wird schon passen!“, mag beim Kleiderkauf vielleicht funktionieren, aber nicht beim IKEA-Einkauf. Kommoden und Schränke sehen im großen Möbelhaus grundsätzlich kleiner aus, als sie sind, sodass das böse Erwachen erst dann kommt, wenn man die Möbel zu Hause aufbauen will und feststellt, dass man deren Platzbedarf völlig unterschätzt hat.

IKEA

6. Samstags zu IKEA fahren

Egal, wie dringend du ein neues Möbelstück für das Kinderzimmer benötigst: Samstags zu IKEA zu fahren, ist keine gute Idee. Denn an diesem Tag gibt es keine richtige Tageszeit, um entspannt einkaufen zu können. Wer samstags zu IKEA fährt, muss eine hohe Frustrationstoleranzgrenze mitbringen oder eine Wette verloren haben.

crowded Ikea

7. Kurz vor Ladenschluss hingehen

Das ist etwas, was du im Supermarkt machen kannst, wenn du genau weißt, was du willst und wo es zu finden ist. Aber bei IKEA nicht. Allgemein gehört ein IKEA-Einkauf in Eile nicht zu den Erfahrungen, die man einmal in seinem Leben gemacht haben muss. Denke allein an die Panik, die in einem aufsteigt, wenn man wenige Minuten vor Ladenschluss allein in der Schlafzimmer-Abteilung steht und nicht weiß, wie viele Rundgänge man noch braucht, um endlich zur Kasse zu gelangen. Doch zumindest hat man einen bequemen Schlafplatz für die Nacht. 

Ikea

Ein Einkauf bei IKEA ist immer auch ein kleines Abenteuer und sollte wohlüberlegt und geplant sein. Denn im Gegensatz zu anderen Möbelhäusern folgt IKEA seinen eigenen Gesetzen. Welche schlechten, schönen oder auch lustigen Erfahrungen hast du schon beim IKEA-Einkauf gemacht? Oder meidest du das Möbelhaus womöglich komplett? 

Für alle, die nicht wissen, was sie mit den blauen Einkaufstaschen von IKEA anfangen sollen, sind hier noch ein paar kreative Ideen

Vorschaubilder: © Flickr/fsse8info © Flickr/Bopuc
Quelle:

Brigitte

Vorschaubilder: © Flickr/fsse8info © Flickr/Bopuc

Kommentare

Auch interessant