Diese 7 Hits haben eine andere Bedeutung, als du denkst.

Es sind die Lieder unserer Jugend, unserer Hochzeit oder anderer besonderer Momente. Ob Liebeslieder oder Oden an das Leben – jedes Mal freut man sich, wenn einer der Songs auf einer Party oder im Radio gespielt wird und man mitsingen kann.

Aber weißt du überhaupt, was du da mitsingst? Wenn man nämlich einmal genauer hinhört, was der Sänger oder die Sängerin in den Strophen wirklich trällert, entdeckt man oft Dinge, die man nie vermutet hätte.

Die folgende Liste nennt 7 beliebte Lieder, hinter denen mehr als eine Partyhymne oder ein Liebeslied steckt.

1.) „Every Breath You Take“ von The Police

Ein Lied, das gerne auf Hochzeiten gespielt wird, jedoch ursprünglich, laut der Band, einen unheimlichen Beigeschmack haben sollte. Denn „Every breath you take / Every move you make / Every bond you break / Every step you take / I'll be watching you“ („Jeden Atemzug, den du nimmst / Jede Bewegung, die du machst / Jedes Versprechen, das du brichst / Jeden Schritt, den du machst / Ich werde dich beobachten“) bekräftigt, was der Frontsänger Sting einmal erklärte.

Das Lied ist aus der Sicht eines Stalkers geschrieben, der sein Opfer verfolgt und beobachtet. Statt an romantische Gefühle hat der Sänger beim Schreiben des Titels beispielsweise an die Überwachung durch „Big Brother“ aus George Orwells Roman „1984“ gedacht.

Mit diesem Wissen singt man beim nächsten Hören sicher nicht mehr so sorgenlos mit. Letztendlich sind aber natürlich allein die Erinnerungen wichtig, die man selbst mit dem Lied verbindet, denn diese kann einem keiner mehr nehmen.

2.) „No Woman, No Cry“ von Bob Marley

pin3

Was für ungeschulte Ohren zunächst wie eine Verteufelung des weiblichen Geschlechts wirkt, ist in Wahrheit als Trost zu verstehen. Anstatt das gesungene Wort Marleys mit „Keine Frau, kein Geschrei/keine Tränen“ zu übersetzen, müsste es heißen: „Nein, Frau, weine nicht.“ Dies kehrt den Sinn natürlich um und man versteht Marleys Intention, die Frauen zu trösten.

In diesem Fall erfährt der Text eine Änderung der positiven Art. Diese Zeile darf beim nächsten Mal also extralaut mitgesungen werden.

3.) „Always Look On The Bright Side Of Life“ von Monty Python

Dieses Lied wird vielen Menschen vom Ende der Komödie „Das Leben des Brian“ bekannt sein. Wenn die fröhliche und aufmunternde Melodie geträllert wird, bekommt man den Eindruck, dass sie uns zeigen will, dass das Leben doch gar nicht so schlecht ist. Das Makabre dabei: In dem Film ist Brian an dieser Stelle ans Kreuz genagelt und singt dazu: „Always look on the bright side of life“ (etwa: „Sieh immer das Positive im Leben!“). 

Während die meisten Menschen denken, dass dieses Lied eine Ode an das Leben sein soll, erkennt man beim Zwischen-den-Zeilen-Lesen, dass es sich um eine satirische Auseinandersetzung mit der Sinnlosigkeit der menschlichen Existenz handelt.

In diesem Fall ist es egal, ob man über das Thema philosophieren oder einfach nur das Lied genießen möchte; jeder kann frei entscheiden. Lustig ist es allemal.

4.) „99 Luftballons“ von Nena

Nena - S/T self-titled + 99 Luftballons 12" Vinyl LP

Nenas 99 Luftballons verbreiten schon seit Jahrzehnten ein gutes Gefühl unter den Hörern. Wenn man jedoch genauer hinhört, wird schnell klar, dass der scheinbar harmlose Popsong sehr politisch ist. Nena singt nämlich über die angespannten Verhältnisse in Deutschland während des Kalten Krieges. Die Lage ist so ernst, dass sogar Luftballons dafür sorgen könnten, dass Kriegsminister Düsenjäger in die Luft bringen. Am Ende liegt die Welt in Trümmern.

Kein wirklich aufbauendes, aber (damals) sehr aktuelles Thema.

5.) „Last Resort“ von Papa Roach

Die Rockband Papa Roach war in den 1990er Jahren auf dem Höhepunkt ihres Erfolges. Vor allem ihr Partyhit „Last Resort“ brachte die Menge zum Kochen, wenn er im Club gespielt wurde. Dies bekommt jedoch einen bitteren Nachgeschmack, wenn man bedenkt, welche Geschichte sich hinter den Zeilen „Cut my life into pieces / this is my last resort“ („Ich zerschneide mein Leben in Stücke / Das ist mein letzter Ausweg“) verbirgt.

„Ursprünglich handelte das Lied von einem Kindheitsfreund, der in seinem Leben eine schwere Zeit durchmachte und auch Selbstmordgedanken hatte“, erklärt der Schlagzeuger der Band, Tobin Esperance.

Trotz des ernsten Themas wurde das Lied ein Erfolg, vielleicht aber auch gerade aus diesem Grund, weil sich einige Hörer womöglich in einer ähnlichen Lage befanden und sich durch den Text verstanden fühlten.

6.) „Griechischer Wein“ von Udo Jürgens

Dieser Hit von Udo Jürgens darf für viele auf einer Party nicht fehlen. Was jedoch nach mediterranem Flair und guter Laune klingt, hat leider einen wehmütigen Hintergrund. Denn die Geschichte des Liedes spielt nicht in einer Taverne in Griechenland, sondern im Ruhrgebiet. Der Songschreiber Michael Kunze verarbeitete in dem Lied das Heimweh griechischer Gastarbeiter in Deutschland. Der Wein ist in diesem Fall ihre Verbindung zu ihrem Heimatland.

Auch wenn das Lied eine traurige Hintergrundgeschichte hat, ist es dennoch heute noch eines der schönsten Werke des deutschen Pops.

7.) „I Will Always Love You“ von Whitney Houston

Nicht nur der Film „Bodyguard“, in dem sich Whitney Houston in ihren Bodyguard, gespielt von Kevin Costner, verliebt, wurde zu einem großen Erfolg im Jahr 1992, sondern auch sein Titelsong. „Ich werde dich immer lieben“ schmettert Whitney voller Inbrunst im dazugehörigen Musikvideo und schaut dabei traurig in die Kamera.

Tatsächlich handelt der Text nicht von einer ewigen, niemals endenden Liebe, sondern von einer unglücklichen Person, die unerwiderte Gefühle für jemanden hegt.

Bei der nächsten Hochzeit sollte man dem Brautpaar daher lieber zu einem romantischeren Lied raten.

pin1

Wer hätte gedacht, dass hinter diesen bekannten Liedern etwas ganz anderes steckt, als man bisher immer dachte. Manchmal hat es durchaus Sinn, genauer hinzuhören oder sich die Songtexte einmal anzuschauen. Dennoch bleiben diese Lieder Hits und dürfen natürlich weiterhin gefeiert werden.

Quelle:

stern

Kommentare

Auch interessant