Faszinierende Fakten über unsere Welt

Die Erde ist ein faszinierender, aber auch verrückter Ort voller interessanter und teils merkwürdiger Phänomene. Und auch wenn viele Menschen davon überzeugt sind, sie wüssten schon alles über die Welt, kennen sie doch nur einen Bruchteil der skurrilen und eigenartigen Dinge und Besonderheiten, die unser Planet bereithält.

Die folgenden 15 teils kuriosen Fakten werden dich zum Staunen oder aber auch zum Nachdenken bringen. Wahr sind sie aber alle, auch wenn du es bei einigen nur schwer glauben kannst.

1.) Du hast noch nie deine eigenen Augen gesehen.

Wenn du noch nie eines deiner Augen entfernt bekommen und es dir danach betrachtet hast, dann hast du noch nie deinen eigenen, wirklichen Augen gesehen, sondern nur Spiegelungen oder Fotos von ihnen. Das Gleiche gilt auch für andere Teile deines Gesichts. Es gelingt dir lediglich, flüchtige Blicke von oben auf deine Nase, Lippen oder Wangen zu werfen.

pint1

2.) Menschliche Hoden haben Geschmacksknospen. 

Doch nicht nur sie. Überall im menschlichen Körper, einschließlich dem Magen, den Lungen und dem Darm, befinden sich Geschmacksrezeptoren. Allerdings haben Wissenschaftler noch nicht herausgefunden, warum dies so ist und welchem Zweck sie in den jeweiligen Organen dienen.

3.) Es gibt rund dreimal so viele Hühner wie Menschen auf der Erde.

Laut dem „Globalen Atlas für Nutztierproduktion und Gesundheit“ der Vereinten Nationen (kurz: GLiPHA) gibt es rund 22 Milliarden Hühner auf der Erde, aber nur 7 Milliarden Menschen. Das sind also gut dreimal so viele – wobei privat gehaltene gar nicht mitgezählt wurden. 

pint3

4.) Nutella hat einen Lichtschutzfaktor von 9,5.

Der Grund dafür liegt im hohen Fettanteil. Wenn du deine Haut mit der leckeren Nusscreme eincremst, erreichen sie weniger UV-Strahlen. Trotzdem gehört die Nutella wohl eher aufs Brot als auf deine Haut.

5.) Alle Froot-Loop-Farben haben den gleichen Geschmack.

Laut des Unternehmens „Kellogg's“ haben alle Froot Loops den gleichen Geschmack. Sie schmecken alle nach der gleichen Fruchtmischung. Aufgrund der verschiedenen Farben gehen wir automatisch davon aus, dass sie sich auch im Geschmack unterscheiden müssten. Bei Blindverkostungen waren sich aber alle Tester einig, dass keine Unterschiede im Geschmack auszumachen sind. Unser Gehirn lässt sich also einfach von den leuchtend bunten Farben täuschen.

pint3

6.) Auch Tote können Gänsehaut bekommen.

Eine Gänsehaut bei Toten zählt zu den frühen Zeichen der Leichenveränderungen – wobei sie zwar auftreten kann, es aber nicht zwangsläufig bei allen Toten tut. Die Gänsehaut entsteht durch die mechanische Reizung der Stellmuskeln der Haare in der Haut und kann noch einige Stunden nach dem Tod auftreten.

7.) Krokodile können auf Bäume klettern.

Wer denkt, auf einem Baum vor einem Krokodil sicher zu sein, der irrt gewaltig. Eine Studie der Universität von Tennessee hat herausgefunden, dass Krokodile bis in die Baumkronen von Bäumen klettern können und dies auch häufig tun. Dabei bevorzugen sie Äste, die über ein Gewässer ragen, um einen besseren Überblick über ihr Revier zu bekommen und sich in der Sonne aufzuwärmen. Je kleiner das Tier ist, desto höher kann es übrigens klettern.

pint7

8.) Pandas können eine Schwangerschaft vortäuschen, um mehr Essen von ihren Pflegern zu erhalten.

In einer Aufzuchtstation in China hat eine Pandabärin im Jahr 2014 eine Schwangerschaft vorgetäuscht, um in den Genuss der bevorzugten Behandlung für trächtige Weibchen zu kommen. Sie zeigte Anzeichen einer Trächtigkeit, etwa einen geringeren Appetit und mangelnde Lust auf Bewegung, und auch ihr Hormonspiegel hatte sich verändert. Nachdem man ihr auf die Schliche gekommen war, wurde eine geplante Fernsehübertragung der Geburt abgesagt. Phantomschwangerschaften sind bei Großen Pandas keine Seltenheit.

9.) Charles Darwin verzehrte die Tiere, die er entdeckte.

Früher war es gang und gäbe, dass Wissenschaftler die Lebewesen aßen, die sie untersucht hatten. So aß Darwin während seiner fast fünfjährigen Reise mit der HMS Beagle unter anderem das Fleisch von Pumas, Leguanen, Riesenschildkröten und Gürteltieren und notierte sich stets dessen Geschmack und Aussehen.

pint9

10.) Ab einer Wassertiefe von 10 Metern kann man nicht mehr furzen.

Aufgrund des in der Tiefe steigenden Drucks werden Gase im Körper komprimiert und können dadurch schwerer entweichen.

11.) Der Kakapo ist wegen seines Geruchs vom Aussterben bedroht.

Der drollige, in Neuseeland lebende Papagei sondert einen starken, aber angenehmen Geruch ab, der es seinen Feinden ermöglicht, ihn leichter aufzuspüren. Deshalb ist er mittlerweile akut vom Aussterben bedroht.

pint11

12.) Attila der Hunnenkönig starb an einfachem Nasenbluten. 

Bei dem brutalen wie gefürchteten Heerführer Attila scheint es nicht verwunderlich, dass er in einer Lache aus Blut gestorben ist. Doch das Schicksal, das den Hunnenkönig ereilte, war sicherlich überraschend. Denn er starb nicht auf dem Schlachtfeld, sondern erstickte im Vollrausch an seinem eigenen Blut, das ihm im Schlaf aus der Nase und in seinen Mund gelaufen war.

13.) Der Kontinent Australien ist breiter als der Mond.

Australien ist von Osten nach Westen ungefähr 4.000 Kilometer breit. Der Mond hingegen hat einen Durchmesser von nur 3.475 Kilometern.

pint13

14.) Geparde können nicht brüllen.

Im Gegensatz zu anderen Großkatzen können Geparde nicht brüllen. Sie miauen und schnurren lediglich wie normale Hauskatzen. Wie niedlich sich das anhört, kannst du hier herausfinden. 

15.) Es braucht 1,2 Millionen Moskitos, um einen Menschen „leer“ zu trinken. 

Kanadische Wissenschaftler haben sich in einem Experiment, nur mit Badehosen bekleidet, in einen Mückenschwarm gestellt und die minütlichen Anflüge der Blutsauger gezählt. Sie kamen dabei auf rund 9.000 Mücken pro Minute. Rechnet man diesen Wert auf die 1,2 Millionen Mücken hoch, die es bräuchte, einen durchschnittlichen Menschen leer zu trinken, müsste man sich über 2 Stunden einem Mückenschwarm aussetzen.

pint15

Wer hätte gedacht, dass man anstelle von Sonnenmilch auch Nutella auf die Haut auftragen kann oder dass Krokodile gerne auf Bäume klettern? Die Erde ist wirklich ein erstaunlicher Ort. 

Noch mehr weitgehend unbekannte Fakten über unsere Welt findest du in diesem Artikel

Kommentare

Auch interessant