Tipp: Fahrradfahren im Kleid oder Rock ist dank Münze und Haargummi kein Problem mehr.

Im Sommer einen Rock oder ein Kleid zu tragen, ist besonders angenehm, da jedes Lüftchen an den Beinen bei hohen Temperaturen etwas Abkühlung verschafft.
Lediglich beim Fahrradfahren sind die luftigen Kleidungsstücke unpraktisch, denn der Fahrtwind hebt den dünnen, leichten Stoff an, wenn er nicht ständig mit einer Hand gebändigt wird, sodass häufig ungewollt die Unterwäsche hervorblitzt.
Für viele Frauen ist leider genau das der Grund, beim Radeln nur Hosen zu tragen. Dabei ist das unnötig, denn mit folgendem Tipp werden Kleider und Röcke fahrradtauglich.

Du benötigst dafür lediglich ein Geldstück, das in etwa die Größe einer Zweieuromünze hat, und ein dünnes Haargummi.

Um dein Kleid oder deinen Rock beim Fahrradfahren zu bändigen, lege das Geldstück einfach an die Rückseite des Kleidungsstücks, auf mittlerer Höhe deiner Oberschenkel, und führe es samt Stoff zwischen deinen Beinen hindurch und greife mit der vorderen Stoffpartie um die Münze herum.

Youtube / 5-Minute Crafts

Fixiere das Ganze dann mit dem Haargummi, sodass das Geldstück nicht mehr verrutschen kann.

Youtube / 5-Minute Crafts

In folgendem Video kannst du dir den Ablauf noch einmal genauer ansehen.

Das Kleid bzw. der Rock wird von der Münze ausreichend beschwert, zudem schränkt sie die Bewegungsfreiheit beim Fahrradfahren überhaupt nicht ein.

Youtube / 5-Minute Crafts

Mit diesem Trick verspürst du beim Radeln stets ein sicheres Gefühl und musst dir um ungewollte Schlüpfer-Blitzer keine Sorgen mehr machen.

Quelle:

Tipps&Tricks

Kommentare

Auch interessant