8 Tipps für Pflanzen im Garten: So sprießen Erdbeeren, Pilze, Ananas & Co.

Endlich alles auf einen Blick: die 82 besten „Genialen Tricks“, in einem hochwertigen Buch zusammengefasst. Hier kannst du es bestellen.

Wolltest du schon immer mal Pflanzen im Garten haben, die auch Früchte tragen? Dann wirst du mit unseren 8 Tipps deinen grünen Daumen perfektionieren. Von Erdbeeren über Pilze bis hin zur Ananas ist alles dabei!

1.) Erdbeeren

Dafür brauchst du:

  • 1 Erdbeere
  • 1 Ei
  • Pflanzenerde
  • Pinzette

So geht es:

1.1) Nimm eine reife Erdbeere und entferne mit einer Pinzette die kleinen gelben Samen von der Oberfläche.

1.2) Schlage ein Ei an der Spitze auf und schütte das Innere heraus.

1.3) Fülle nun mit einem Löffel vorsichtig Pflanzenerde in das Ei. Verteile abschließend die gelben Erdbeersamen auf der Erde.

1.4) Halte die Erde feucht und warte, bis die Erdbeere so groß ist, dass du sie im Garten einpflanzen kannst. Dann wird sie im Sommer definitiv pralle Früchte tragen.

2.) Pilze

Dafür brauchst du:

  • Kaffeesatz
  • Pilz
  • Filtertüte
  • Gummi
  • Zahnstocher

So geht es:

2.1) Lass den Kaffeesatz etwas abkühlen, nachdem du dir Kaffee gekocht hast. Kippe dann den Inhalt der Filtertüte in ein Glas.

2.2) Nimm nun einen Pilz, trenne den Stiel ab und stecke diesen in den Kaffeesatz.

2.3) Verschließe das Glas mit einer unbenutzten Filtertüte und einem Gummi.

2.4) Stich mit einem Zahnstocher mehrere Löcher in die Filtertüte.

2.5) Stelle das Glas nun an einen schattigen Ort. Nach etwa drei Wochen sollte aus dem Stiel ein neuer Pilz gewachsen sein. Nimmst du ein größeres Gefäß und setzt darin mehr Pilzstiele an, hast du nach etwa drei Wochen ganz viele leckere Pilze, und das aus eigenem Anbau!

3.) Himbeeren

Dafür brauchst du:

  • 1 Handvoll Himbeeren
  • 1 Ei
  • Wasser
  • Sieb

So geht es:

3.1) Lege die Himbeeren in ein Sieb und drücke mit einem Löffel den Saft heraus.

3.2) Übergieße die zerstampften Himbeeren mit Wasser, um möglichst viel Fruchtfleisch durch das Sieb zu schwemmen. Lass die Kerne der Himbeeren dann trocknen.

3.3) Schlage das Ei an der Spitze auf und schütte das Innere heraus. Fülle dann mit einem Löffel vorsichtig Pflanzenerde in das Ei. Verteile anschließend die getrockneten Himbeerkerne darüber.

3.4) Stelle das Ganze nun in die Sonne, halte die Erde feucht und warte, bis deine Himbeerpflanze gekeimt hat, bevor du sie in einen Topf umpflanzt. Hege und pflege deine Himbeerpflanze weiterhin fleißig und sie wird schon bald leckere Früchte tragen.

4.) Ananas

Dafür brauchst du:

  • 1 Ananas
  • 3 Zahnstocher
  • 1 Glas Wasser

So geht es:

4.1) Schneide den Strunk einer Ananas ab und entferne die unteren Blätter.

4.2) Stich nun die Zahnstocher in den Strunk und stelle diesen in ein mit Wasser gefülltes Glas.

4.3) Lass die angehende Ananas etwa acht Wochen in frischem Wasser stehen, bevor du sie auspflanzt. Mit ein wenig Geduld wirst du schon bald deine eigene Ananas ernten können.

5.) Mungobohnen

Dafür brauchst du:

  • 1 Handvoll Mungobohnen
  • Wasser
  • Siebtuch
  • 1 Gummi

So geht es:

5.1) Fülle die Mungobohnen in ein Glas und übergieße sie mit Wasser.

5.2) Bedecke das Glas mit einem Siebtuch, das du mit einem Gummi befestigst.

5.3) Lass das Ganze zwei Tage ziehen. Während dieser Zeit quellen die Bohnen auf und werden zu leckeren Sprossen.

6.) Avocado

Dafür brauchst du:

  • 1 Avocado
  • 3 Zahnstocher
  • Wasser

So geht es:

6.1) Halbiere eine Avocado und entkerne sie. Stich dann die Zahnstocher in den Kern und positioniere diesen so in einem mit Wasser gefüllten Glas, dass sein oberes Drittel aus dem Wasser herausragt.

6.2) Lass den Kern etwa sechs Wochen in frischem Wasser stehen und pflanze ihn dann in die Erde ein. Mit ein wenig Geduld wirst du schon bald deine selbst gezogene Avocado verspeisen.

7.) Paprika

Dafür brauchst du:

  • 1 Paprika
  • 1 Ei

So geht es:

7.1) Schneide eine Paprika auf und löse die Kerne heraus.

7.2) Schlage das Ei an der Spitze auf und gieße das Innere heraus. Fülle dann mit einem Löffel vorsichtig Pflanzenerde in das Ei. Verteile anschließend die Paprikakerne auf der Erde.

7.3) Halte die Erde im Ei für etwa zwei Wochen feucht, bevor du das Ganze samt der Eierschale auspflanzt – dann wirst du schon bald deine eigenen Paprika ernten können.

8.) Zitrone

Dafür brauchst du:

  • 1 Zitrone
  • 1 Ei

So geht es:

8.1) Halbiere eine Zitrone und entnimm einen Kern.

8.2) Schlage das Ei an der Spitze auf und gieße das Innere heraus. Fülle dann mit einem Löffel vorsichtig Pflanzenerde in das Ei. Gib dann den Kern hinzu.

8.3) Nach etwa zwei Wochen kannst du das Ei in einen Topf pflanzen. Mit guter Pflege wird deine selbstgezüchtete Zitronenpflanze dann schon bald Früchte tragen.

Mit diesen Tipps wird dein Garten garantiert ein von prallen Früchten gezierter Hingucker. Ganz egal, ob du Ananas, Erdbeeren, Pilze oder Avocado erntest: Lecker schmecken sie garantiert.

Noch viel mehr geniale Tricks, Projekte, Haushaltstipps und Ideen findest du in unserem aktuellen Buch, das du hier bestellen kannst.

Kommentare

Auch interessant