29 DIY-Möbel: Aus Resten Tische, Stühle und Regale selber bauen.

Jeder vierte Haushalt in Deutschland besteht mindestens zur Hälfte aus IKEA-Möbeln. Die Begründung lautet meistens: Die Sachen sind günstig, sehen stylisch aus und man kann sich an ihnen kreativ austoben.

Aber es geht noch viel, viel günstiger, stylischer und kreativer! Wetten? Im Folgenden findest du praktische, ausgefallene und absolut atemberaubende Möbelstücke, die aus Resten, Sperrmüll und ungenutzten Baustoffen gemacht wurden. Das Beste: Jedes Teil ist ein Einzelstück.

1.) Aus leeren Plastikkanistern wird ein Schubladenregal mit viel Stauraum für den Keller.

pin

2.) Ein alter Rechen findet in der Küche seine neue Bestimmung.

pint1

3.) Aus alten Weinkisten kann man unendlich viel machen – zum Beispiel einen Beistelltisch auf Rollen.

pint1

4.) In der Mitte dieses Couchtischs findet sich Platz für ein kleines Blumenbeet.

pint1

5.) Ein simpler Schreibtisch aus vier Kisten und einer Holzplatte. Prädikat: für Studenten besonders empfehlenswert.

pint1

6.) Dieses Wohnzimmerregal und eine Menge anderer Kisten-Möbel findest du hier.

pint1

7.) Nachdem das Häuschen gebaut war, waren noch ein paar Betonziegel übrig. Perfekt, um den Fernseher in Szene zu setzen.

pint1

8.) Aus der Kabeltrommel wurde ein Couchtisch für Leseratten.

pint1

9.) Allerdings macht sich die Holzhaspel auch als schlichter Terrassentisch gut.

pint1

10.) Zwei alte Brotkästen bieten als Eckschrank Küchentüchern und Weizenbiergläsern Platz.

pint1

11.) Was waren das für Zeiten, als Haushaltsgeräte noch so herrlich verziert waren! Die Nähmaschine ist inzwischen kaputt, aber der Untertisch weiterhin sehr dekorativ.

pint1

12.) Hier wurde aus dem antiken Nähmaschinentisch ein aufklappbarer Sekretär.

pint1

13.) Ein kaputter Stuhl leistet als Handtuchhalter hilfreiche Dienste.

pint1

14.) Mit alten Gürteln kann man die Sitzfläche originell reparieren. Wie man aus einem Gürtel ein Regal baut, kannst du hier nachlesen.

pint1

15.) In unseren Breiten bleibt heutzutage im Winter der Schnee kaum noch liegen. Da wird es Zeit, den alten Schlitten dauerhaft in die Wohnung zu holen.

pint1

16.) Der Garderoben-Schlitten ist ein Highlight im Kinderzimmer.

pint1

17.) Die einstige Kommode ist ramponiert, aus ihrer Schublade kann man jedoch noch ein Puppenbett …

pint1

18.) … beziehungsweise einen Hundeschlafplatz machen.

pint1

19.) Dass Schubladen tatsächlich niemals zum Sperrmüll gehören, beweist dieser Artikel.

pint1

20.) Vom Bett zur Sitzbank in 4 Schritten.

pint1

21.) Vom Kinderbett zum Maltisch ist es auch kein weiter Weg.

pint1

22.) Das Gitter vom Kinderbett macht inzwischen als aufklappbarer Wäscheständer eine gute Figur. Mehr Upcycling-Ideen für Möbel werden dir in diesem Beitrag vorgestellt.

pint1

23.) Der Rest des Fahrrads wurde geklaut. Das einsame Rad dreht sich nun in der Küche.

pint1

24.) Ob als Badezimmerregal oder als Garten-Deko, Omas Zinkwanne ist ein stilvoller Blickfang.

pint1

25.) Wie man aus einer alten Tür eine komplette Garderobe baut, erfährst du hier.

pint1

26.) Wer genug kaputte Kleiderbügel hat, kann sich daraus einen tierischen Hutständer basteln.

pint1

27.) Es ist noch gar nicht lange her, da gab es fast ausschließlich Koffer ohne Rollen. Jetzt hängt man sie am besten an die Wand.

pint1

28.) Zerkratzte Vinyl-Schallplatten verwandeln sich mit heißem Wasser in Zeitschriftenständer im Retro-Look.

pint1

29.) Die Kommode war zum Wegwerfen viel zu schade. Ihr zweites Leben darf sie als Gartenbank genießen.

pint1

Selbstverständlich kann man noch aus viel mehr alten Gegenständen Möbel zimmern: aus Paletten zum Beispiel oder aus Leitern. Wenn du Spaß an einfallsreichen Wiederverwendungen hast, verpasse auf keinen Fall dieses Video. Kreativität gewinnt!

Kommentare

Auch interessant