5 Ideen für alte Pullover

In den meisten Kleiderschränken gibt es Pullover, die in der hintersten Ecke versauern, weil sie zu groß oder zu klein geworden oder gar kaputtgegangen sind – und der Besitzer es trotzdem nicht übers Herz bringt, sie wegzuwerfen.

Solltest auch du solch ein mehr oder weniger ausrangiertes Schmuckstück zu Hause haben, bist du hier genau richtig. Denn wir haben 5 Ideen gesammelt, mit denen du einen nicht mehr benötigten Pullover ganz einfach wiederverwenden kannst.

1.) Socken

1.1) Schneide vom Pullover die Ärmel ab.

1.2) Drehe die Ärmel auf links und nähe sie am Bund halbkreisförmig zusammen.

1.3) Schneide von jedem Ärmel nun den überschüssigen Bund ab, sodass das zusammengenähte Ende aussieht wie eine Socke.

1.4) Nähe zwei Gummibänder an den Enden zusammen; sie sollten ungefähr den Durchmesser deiner Waden haben, damit die Socken später nicht herunterrutschen.

1.5) Schlage die Gummibänder nun in die fast fertigen Socken ein und nähe sie fest.

1.6) Drehe die Socken wieder um und freue dich schon mal auf wohlig warme Füße.

2.) Handschuhe

2.1) Schneide deine Handumrisse großzügig aus der unteren Pulloverpartie aus.

2.2) Lege die Handumrisse aufeinander und nähe sie zu Fäustlingen zusammen.

2.3) Drehe die Handschuhe auf rechts und erfreue dich an stets warmen Händen.

3.) Kissen

3.1) Lege ein kleines Kissen auf die Brustpartie des Pullovers und schneide die Umrisse aus.

3.2) Lege die Stoffstücke aufeinander und nähe sie an drei Seiten zusammen.

3.3) Drehe den Kissenbezug um, schiebe das Kissen hinein und nähe den Bezug an der letzten Seite zu.

Und schon sind die neuen Sofakissen fertig.

4.) Glasstulpen

4.1) Schneide die restliche Achsel- und Ärmelpartie aus.

4.2) Schneide die Stoffreste zu einem Rechteck.

4.3) Nähe die Stoffreste an nur einer Seite zusammen, sodass Stulpen entstehen.

4.4) Drehe den Stoff um, falte die Enden etwas ein und nähe sie fest, damit die Stulpen auch an den Enden hübsche Nähte haben.

4.5) Ziehe die selbstgenähten Stulpen nun über Gläser, Kerzenständer oder Vasen – jetzt hast du auf jeder Tafel einen hübschen Blickfang.

5.) Armreif

5.1) Schneide die Schultern von den Pulloverresten ab.

5.2) Bestreiche die Außenseite eines breiten Armreifs mit Textilkleber und rolle ihn in den Stoff ein.

5.3) Verteile nun auch auf der Innenseite des Armreifs Textilkleber und klebe die überstehenden Stoffreste daran fest.

5.4) Wenn alles getrocknet ist, wirst du jeden mit deinen neuen Armreifen verblüffen.

Hättest du gedacht, dass aus nur einem Pullover fünf neue Dinge entstehen können? Wenn das kein Anreiz ist, den Kleiderschrank zu durchwühlen und mit dem Nähen anzufangen. Viel Spaß!

Kommentare

Auch interessant