Tisch selber bauen: Mit diesem DIY bekommt dein „Lack“ von IKEA ein praktisches Versteck.

Endlich alles auf einen Blick: die 82 besten „Genialen Tricks“, in einem hochwertigen Buch zusammengefasst. Hier kannst du es bestellen.

Mehr Platz im Wohnzimmer, das wünschen sich vor allem Mieter einer kleinen Wohnung. Viele von ihnen lieben IKEA, denn dort gibt es platzsparende Möbel zu einem günstigen Preis. Besonders beliebt: ein kleiner Tisch mit dem Namen „Lack“, der sich perfekt in das Mini-Ensemble des gemütlichen Raums einfügt. Doch es dauert nicht lange, bis alltägliche Dinge die Oberfläche bedecken und für Unordnung sorgen. Das folgende DIY kann dieses Problem aus der Welt schaffen, denn damit kannst du dir im Handumdrehen ein verstecktes Fach im Tisch selber bauen, in dem sich Fernbedienung, Süßigkeiten & Co. problemlos aufbewahren lassen.

Dafür brauchst du:

  • 2 quadratische LACK-Tische
  • Cuttermesser
  • Bleistift
  • Holzleim
  • 4 Holzleisten
  • Acryl (Dichtmasse)
  • Sprühfarbe
  • 2 Scharniere
  • 1 Riegel

So geht es:

1.) Nimm einen quadratischen Tisch und zeichne mit einem Bleistift an jeder inneren Tischbeinecke einen Punkt ein.

2.) Entferne die Tischbeine und verbinde die Punkte miteinander.

3.) Schneide nun mit einem Cuttermesser die Sperrholzplatte entlang der Bleistiftlinien durch.

4.) Nimm dann die dünne quadratische Platte ab und hebe sie für später auf. Entferne mit der Hand das Innenleben des Tisches.

5.) Verteile Holzleim unter der Tischkante.

6.) Schneide vier Holzleisten so zu, dass sie unter die innere Tischkante passen. Schiebe sie dann unter die Kante, wo sie dank des zuvor verteilten Holzleims haften bleiben.

7.) Verteile auf der Innenfläche Holzleim.

8.) Klebe darauf die Sperrholzplatte fest, die du vorhin ausgeschnitten und zur Seite gelegt hast.

9.) Verschließe die Schraubenlöcher der Tischbeine und die inneren Kanten mit Acryl.

10.) Besprühe alles mit Farbe.

Wiederhole alle bisherigen Schritte mit einem zweiten, baugleichen Tisch.

11.) Verbinde nun beide Tischplatten miteinander, indem du sie mit den Scharnieren verschraubst.

12.) Klappe die Tischhälften nun zu und schraube den Riegel an, mit dem du den Tisch später öffnen und schließen kannst.

13.) Schraube zum Schluss die Beine wieder an – fertig ist der gepimpte Tisch von IKEA.

Einen Tisch selber zu bauen, klingt wirklich komplizierter, als es ist. Vor allem mit dem aufgemotzten Modell „Lack“ von IKEA ist Ordnung im Wohnzimmer zukünftig kein Problem mehr.

Noch viel mehr geniale Tricks, Projekte, Haushaltstipps und Ideen findest du in unserem aktuellen Buch, das du hier bestellen kannst.

Kommentare

Auch interessant