4 irre Tricks mit Blumen, die Deko-Fans kennen sollten

Nach den langen Wintermonaten kann es für die meisten gar nicht schnell genug Frühling werden. Inzwischen werden die Tage wieder länger, die Sonne wärmt allmählich wieder und hier und da fangen sogar schon die Blumen an zu sprießen. Zumindest die Krokusse sieht man nun vermehrt in voller Pracht. Um dich noch mehr auf den Frühling einzustimmen, solltest du dir folgende 4 Blumen-DIYs anschauen.

1.) Hyazinthen im Wollknäuel

Dafür brauchst du:

  • Hyazinthe
  • Filz
  • Draht
  • Wolle

So geht es:

1.1) Entferne zunächst die Erde von der Blumenzwiebel. Verpacke dann die Zwiebel in ein Stück Filz. Wickle Draht rundherum, damit der Filz an Ort und Stelle bleibt.

1.2) Wickle die Wolle kreuz und quer um die Knolle und verknote die beiden Enden der Wolle.

2.) Eingefärbte Blüten

Dafür brauchst du:

  • Glas mit Wasser
  • Lebensmittelfarbe
  • Blumen mit möglichst weißer Blüte

So geht es:

Färbe Wasser in einem Glas mit Lebensmittelfarbe ein. Stelle nun die Blumen in das bunte Wasser und sieh zu, wie sich die Blüten langsam verfärben. Die Blumen brauchen unterschiedlich lange, bis sie ihre Blütenfarbe verändern. Es variiert auch von Blumensorte zu Blumensorte. Du kannst etwa mit 5 bis 10 Stunden bis zur vollständigen Verfärbung rechnen.

3.) Wachszwiebel

Dafür brauchst du:

  • Hyazinthe
  • Wasser
  • rosa Kerze bzw. rosa Wachs
  • weiße Kerze bzw. weißes Wachs

So geht es:

Lege zunächst die Hyazinthe in Wasser ein und lasse sie ca. 60 Minuten ziehen. Schmilz Wachs in einem warmen Wasserbad und tunke dann die Knolle in das Wachs, sodass sie rundherum davon bedeckt ist. Male mit geschmolzenem, weißem Wachs abschließend noch ein Muster auf die Knolle.

4.) Moosball

Dafür brauchst du:

  • normale Blumenerde
  • Bonsaierde
  • Wasser
  • Pflanze deiner Wahl
  • Torfmoos

So geht es:

4.1) Vermische normale Blumenerde mit Bonsaierde und Wasser. Forme in deinen Händen eine große Kugel und brich sie dann entzwei. Presse sie dann um die Wurzeln der Pflanze nach Wahl.

4.2) „Wickle“ nun das Moos um den „Erdball“ und zwirble eine Kordel rundherum, damit das Moos, Erde und Pflanze auch zusammenbleiben.

Bist du bereit für den Frühling? Also statte deinem Blumenhändler des Vertrauens einen Besuch ab, gönne dir ein paar Hyazinthen und mache deine Wohnung frühlingsfit.

Kommentare

Auch interessant