10 kuriose Fakten über Berlin

„Hab ick Auskunft uff meener Stirn stehn?“, blafft der Busfahrer den verdatterten Touristen an, indes sich ein Mann mit Weihnachtsmannbart, pinkfarbenen Moonboots und Badehose durch die Tür zwängt. Übertönt wird die Szene von einer Gruppe Jugendlicher, die während ihres Club-Marathons offensichtlich auf die Idee gekommen sein muss, ein vergammeltes Sofa mit sich herumzuschleppen. Kaum beachtet hängt daneben ein Zettel an der Straßenlaterne: „Dit is Berlin, wa?“

Dass Berlin mehr ist als Dom, Kranzler und S-Bahn-Ausfälle, merkt man schnell. Doch ein paar interessante Fakten sucht man selbst in den meisten Reiseführern vergeblich. Hier eine kleine Auswahl:

1.) Jeder dritte Häftling in den Berliner Justizvollzugsanstalten sitzt wegen Schwarzfahrens. Thug life!

imgur/StonedJesus123

2.) Beeindruckende 55 Tonnen Hundekot landen täglich auf den Berliner Straßen. Zur Beseitigung setzt die Berliner Stadtreinigung (BSR) sogar eigene Hundekotmobile mit Saugrüssel ein. Die Bürger scheinen sich allerdings nur wenig an den stinkenden Tretminen zu stören. Lediglich 7 Anzeigen gingen im Jahr 2019 wegen liegen gelassener Hundehaufen beim Ordnungsamt ein.

SHIT!

3.) Währenddessen müssen es sich die Menschen am Berliner Hauptbahnhof verkneifen: Lediglich 17 Kloschüsseln stehen dort für die täglich 300.000 Besucher bereit.

Der Trohnsaal

4.) Die Stadt, die niemals schläft, liebt Automaten: Im Wedding kann der fleißige Angler nachts seine lebenden Maden aus dem Automaten ziehen. Einen – im Winter beheizten – Eier-Automaten gibt es in Marienfelde. Für durchgetanzte Schuhe steht ein Ballerina-Automat am Postbahnhof bereit. Wen es nach Literatur verzehrt, wird im U-Bahnhof Alexanderplatz fündig. Für geistigen Beistand sorgt der „Gebetomat“ in Moabit – sortiert nach Glaubensrichtung.

Maden

5.) Touristen sollten sich die Namen der Berliner Stadtteile gut einprägen. Denn 5 % der Straßennamen in Berlin gibt es mehrfach: die Waldstraße zum Beispiel ganze 12 Mal – verteilt auf sämtliche Bezirke.

Lost

6.) Statistisch gesehen gibt es in Berlin alle 53 m eine Baustelle.

imgur/

7.) Am Flughafen Tegel hat jeder vierte Flug Verspätung oder fällt ganz aus. Der berüchtigte BER liegt übrigens gar nicht in Berlin, sondern in Brandenburg.

imgur/aviator4788

8.) In Wittenau steht die größte Tiefkühlpizza-Fabrik Europas.

imgur/stumpygrumpkin

9.) Exquisiter geht es im Hotel Adlon zu: Eine Übernachtung in der Royal Suite kostet dort 26.000 Euro – persönlicher Butler inklusive.

Hotel Adlon

10.) Wessen Portemonnaie weniger prall gefüllt ist, der kann sich trotzdem wie ein König fühlen: In das Urinal des Kaisersaals am Potsdamer Platz hat bereits Kaiser Wilhelm II. seine Notdurft verrichtet.

Already Emperor William wrung his Willie here.

Berlin ist mit Sicherheit nicht die lieblichste Stadt. Aber die deutsche Hauptstadt hat ihren ganz eigenen Reiz und in den zahlreichen Kiezen gibt es immer wieder Spannendes zu entdecken. Eine Reise in die vielseitige Metropole lohnt sich daher auf jeden Fall.

Wie sieht es jedoch mit deiner Heimatstadt aus? Gibt es dort ebenfalls kaum bekannte Schätze, Merkwürdigkeiten und Kuriositäten zu entdecken, die einen Besuch wert sind? Dann teile sie als Kommentar!

Kommentare

Auch interessant