Hilfreicher Biomüll: 4 Gründe, Bananenschalen nicht wegzuschmeißen

Bananen gehören zu den beliebtesten Früchten der Deutschen. Jährlich verzehren wir im Durchschnitt mehr als 10 kg von ihnen. Sie gelten nicht nur als besonders schmackhaft, sondern sie eignen sich auch als hervorragender Energielieferant. Außerdem sind die enthaltenen Mineralien äußerst wertvoll für die Gesundheit. Ein derartig großer Bananenverzehr ergibt eine große Menge an Abfall für die Biotonne. Dabei gibt es doch zahlreiche Möglichkeiten, die Bananenschalen sinnvoll weiterzuverarbeiten. Heute zeigen wir dir 4 Gründe, Bananenschalen nicht einfach in den Biomüll zu werfen.

1.) Lederschuhe polieren

Wenn mal keine Schuhcreme im Haus ist, schnapp dir einfach eine Bananenschale. Putze mit der Innenseite der Bananenschale die Glattlederschuhe. Durch das Fett aus der Schale glänzen die Lederschuhe wieder wie neu. Poliere mit einem Tuch nach und fertig sind die feinen Treter.

2.) Organisch düngen

Gib ein paar Bananenschalen in einen Behälter mit Wasser und lasse sie ca. 1 Woche darin liegen. Das Wasser eignet sich danach bestens als organischer Dünger für Zimmerpflanzen. Bananen enthalten viele wichtige Mineralien, die der Pflanze guttun. Am besten benutzt du die Schalen von Bio-Bananen. Diese sind nicht chemisch behandelt. Auch die Blätter der Pflanze kann man gut mit Bananenschalen abreiben, dann glänzen sie wieder.

3.) Zähne aufhellen

Wenn deine Zähne verfärbt sind und du sie gerne wieder etwas aufhellen würdest, eignen sich dafür ebenfalls Bananenschalen. Diese enthalten, wie schon erwähnt, Mineralien wie Magnesium und Kalium, die die Zähne auf natürliche Weise aufhellen. Das Gute an dem natürlichen „Bleaching“ ist, dass der Zahnschmelz nicht angegriffen wird. Reibe also deine Zähne mit der Innenseite einer Bananenschale ab. Lasse die Rückstände ca. 2 Minuten auf deinen Zähnen einwirken. Danach kannst du deinen Mund ausspülen. Nach nur 3 Wochen siehst du bereits eine Veränderung. Wiederhole den Vorgang ruhig ein paar Tage hintereinander.

4.) Akne bekämpfen

Dafür brauchst du:

  • 1 Bananenschale
  • 1/2 Tasse Haferflocken
  • 3 EL braunen Zucker

So geht es:

Bananen enthalten Zink, Magnesium und Eisen und haben daher eine entzündungshemmende Wirkung. Außerdem haben Bananen auch einen hohen Anteil an Stärke, welche überschüssiges Öl, das die Poren verstopft, austrocknen kann. Du kannst entweder dein Gesicht mit der Innenseite einer Bananenschale abreiben und nach einer kurzen Einwirkzeit wieder abspülen. Oder du bereitest ein richtiges Peeling zu. Gib dafür Müsli, Bananenschale und braunen Zucker in einen Mixer und reibe die Paste in dein Gesicht. Lasse die Maske 10 Minuten einwirken und wasche sie danach wieder ab.

Hättest du gedacht, was für eine Wunderwaffe der „Abfall“ einer Banane sein kann? Ab sofort solltest du zweimal überlegen, ob die Schale sofort auf den Kompost bzw. in die Biotonne gehört. Dein Gesicht, deine Garderobe und deine Zimmerpflanzen werden sich freuen.

Welche Banane ist die Beste für dich? Hier kommst du zum Artikel aus dem Bonusvideo.

Kommentare

Auch interessant