Mit 18 Tipps, Tricks und nützlichen Accessoires das Bad in eine Wohlfühloase verwandeln.

Endlich alles auf einen Blick: die 82 besten „Genialen Tricks“, in einem hochwertigen Buch zusammengefasst. Hier kannst du es bestellen.

Früher war das Bad nichts weiter als eine „Nasszelle“: ein gefliester Raum mit Waschgelegenheit, Spiegel und Handtuchhaken. Was für eine vertane Chance! Denn das Badezimmer kann mit wenigen Handgriffen zu einer wahren Wohlfühloase werden, in der man sich erholen, entspannen und Energie tanken kann.

Ein wesentlicher – aber nicht der einzige – Aspekt ist dabei die Ordnung: Sammeln sich unzählige Tuben auf den Ablagen und purzeln die Ersatzhandtücher im Unterschrank durcheinander, ist an Wohlfühlen kaum zu denken. Aber auch andere, kleine Dinge können eine große Auswirkung auf den Gesamteindruck deines Bades haben. Hier sind daher ein paar praktische Tipps, Tricks und Ideen, wie du deinem Badezimmer mit simplen Mitteln ein Makeover verpasst:

1.) Haarspray, Deo & Co. müssen nicht immer senkrecht gelagert werden. Wer hier einen großen Bedarf hat, verstaut sie platzsparend in einem Weinregal.

pint1

2.) Keine herumfliegenden Zopfgummis mehr, dank Karabinerhaken.

pint1

3.) Eine Magnetleiste oder kraftvolle Knopfmagnete schaffen Platz und Übersichtlichkeit im Spiegelschrank.

pint1

4.) Einblicke in den Waschbeckenunterschrank vorher …

pint1

… und nachher!

pint1

5.) Gerätehalter sorgen in der Regel dafür, dass Besen und Gartengeräte am Platz bleiben. Auch elektrische Zahnbürsten sind auf diese Weise sicher verstaut.

pint1

6.) Leere Schraubgläser fallen im Haushalt zuhauf an. Für den Altglascontainer sind sie allerdings zu schade. Mit etwas Sprühlack und dekorativen Schubladenknäufen kannst du aus ihnen zum Beispiel praktische Aufbewahrungsmöglichkeiten für dein Bad gestalten. 

pint1

7.) Eine alte Holzleiter wird zu einem Handtuchhalter mit Ausstrahlung. Mit einem Scharnier befestigst du sie an der Wand, damit sie nicht verrutscht.

pint1

8.) Gewürzregale sind gerade für die vielen kleinen Dinge, die sich im Bad anhäufen, ideal geeignet.

pint1

9.) Die oft benötigte Bodylotion verschwindet fast hinter all den anderen Pflegeprodukten? Mit einem drehbaren Küchenregal oder einem Drehteller löst sich das Problem ganz von allein.

pint1

10.) „Stauraum für kleine Bäder“ ist ein ganz eigenes Thema, für das du unter diesem Link viele Anregungen erhältst. Ein Tipp sei aber auch an dieser Stelle genannt: Über der Tür versteckt sich nicht selten ungenutzter Platz.

pint1

11.) Ordnung und praktische Aufbewahrungstricks sind das eine, wenn es darum geht, das Badezimmer aufzuwerten. Aber auch optisch kann man viel bewirken: Ein nach oben hin heller werdender Duschvorhang lässt den Raum beispielsweise viel größer erscheinen.

pint1

12.) Wer im Bad Zeitschriften liest, sollte auch an eine ansprechende Ablage denken.

pint1

13.) Föhne sind unhandlich und auch nicht gerade eine Augenweide. Wie wäre es damit, einfach einen stabilen Stehsammler innen an der Schranktür anzubringen?

pint1

14.) Eine Sitzbank im Bad ist vor allem für ältere Menschen eine Wohltat. Aber auch die jüngeren Semester profitieren von so einer Anschaffung: Sie dient als Aufbewahrungsmöglichkeit und als Ablage für die Kleidung, während man unter der Dusche steht.

amazon

15.) Auch ein angenehmer Duft kann das Bad verändern. Frischer Lavendel schlägt hierbei künstliche Duftstoffe um Längen.

pint1

16.) Pflanzen sorgen insgesamt für eine frische, wohnliche Atmosphäre im Bad. Sollte dein Bad kein oder nur ein kleines Fenster besitzen, findest du hier eine Liste geeigneter Zimmerpflanzen, die auch ohne Sonnenlicht auskommen. 

pint1

17.) Motivtapeten haben immer noch einen schlechten Ruf, wenn es um die Nasszelle geht. Zu Unrecht! Denn helle Farbtupfer oder geometrische Muster können deinem Bad viel Persönlichkeit und Ausstrahlung verleihen. Hochwaschbeständige Vliestapeten sind für Badezimmer in der Regel gut geeignet. 

pint1

18.) Zuletzt ist noch das richtige Licht ein entscheidender Faktor für deine neue Wohlfühloase. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass das Badezimmerlicht unterschiedlichen Bedürfnissen genügen muss. Mit einem Dimmschalter lässt sich das Licht jederzeit anpassen: helles Licht fürs Zurechtmachen oder gemütliches Licht für ein Vollbad.

pint1

So unterschiedlich die jeweiligen Badezimmer sind, so verschieden sind auch die individuellen Ansprüche. Mit diesen Ideen hast du allerdings mit Sicherheit genügend Anregungen erhalten, wie du aus deiner „Nasszelle“ noch viel mehr herausholen kannst. Eine Liste schöner bis lustiger Badezimmer-Accessoires stellt dir dieser Beitrag vor. 

Noch viel mehr geniale Tricks, Projekte, Haushaltstipps und Ideen findest du in unserem neuen Buch, das du hier bestellen kannst.

Kommentare

Auch interessant