8 Fehler, die du während eines Stromausfalls vermeiden solltest

Die Dunkelheit ist für viele Menschen beängstigend. Kein Wunder: Immerhin leben wir in einem Land, in dem Licht eigentlich immer und überall zur Verfügung steht. Fällt dann der Strom einmal aus, wissen die meisten gar nicht, wie sie sich verhalten sollten. Infolgedessen machen sie einige Fehler, die teilweise sogar gefährlich sind. Damit dir das nicht passiert und du dir die Zeit ohne Elektrizität nicht unnötig erschwerst, zeigen wir dir, welche Fehler du bei einem Stromausfall vermeiden solltest.

1.) Kerzen anzünden

Vor allem dann, wenn der Stromausfall an einem Abend passiert, führt der erste Griff beinahe reflexartig zu den Kerzen. Diese solltest du bei einem Stromausfall jedoch nicht anzünden. Denn sie spenden weder genügend Licht, noch sind sie besonders sicher. Immerhin können sie bei falschem Umgang umkippen und ein Feuer entfachen. Besser ist es, auf batteriebetriebene Lampen und Ähnliches zurückzugreifen. Diese minimieren nicht nur die Brandgefahr, sondern spenden auch weitaus mehr Licht als eine Kerze.

burning candles [84/365]

2.) Alten Taschenlampen vertrauen

Besonders Acht geben sollte man auch auf alte Taschenlampen, die lange Zeit ungenutzt waren. Denn aus den alten Batterien kann Säure austreten bzw. bereits ausgetreten sein, die für den Menschen gefährlich ist. Es empfiehlt sich daher, stets die Batterien zu überprüfen oder besser auf neue Taschenlampen zurückzugreifen, die nicht nur heller, sondern auch energiesparender sind als alte Modelle.

Da diese auch gerne mal den Geist aufgeben, entwarf die 15-jährige Ann Makosinski eine thermoelektrische Taschenlampe, die allein durch Körperwärme betrieben wird. Sieh dir hier noch 9 weitere verblüffende Erfindungen von Kindern an.

New light VS old light

3.) Elektronische Geräte ignorieren

Manchmal hat man das Glück, bereits im Voraus zu wissen, dass der Strom in Kürze abgestellt bzw. ausfallen wird. Sei es, weil es ein angekündigter und durch Bauarbeiten bedingter Stromausfall ist, sei es, weil bereits ein benachbartes Gebiet betroffen ist. Nutze diesen Vorteil und schalte deine elektrischen Geräte vorher aus. Wenn sie nämlich erst durch den Stromausfall selbst vom Netz getrennt werden, können sie Schäden davontragen, die durchaus vermieden werden können.

p1230101

4.) Mit dem Smartphone spielen

Nachdem Fernseher & Co. nicht mehr funktionieren, ist es verlockend, zum Smartphone zu greifen, um der Langeweile entgegenzuwirken. Allerdings solltest du das nicht tun. Denn auch dein Smartphone hat keine unbegrenzte Akkuladung. Im Falle eines Notfalls ist es wichtig, noch telefonieren zu können. Nimm daher lieber ein Buch in die Hand, statt den Akku deines Smartphones zu leeren.

portatil-tablet-smartphone

5.) Kühlschrank öffnen

Ohne Strom hält ein Kühlschrank die darin enthaltenen Lebensmittel für etwa vier Stunden kühl. Wird er jedoch zwischenzeitlich geöffnet, gelangt die Kälte nach draußen, sodass sich die Zeit, in der die Lebensmittel noch gekühlt werden könnten, signifikant verkürzt. Daher solltest du den Kühlschrank bei einem Stromausfall besser geschlossen halten und eher Vorräte naschen, die keine Kühlung benötigen.

Sobald dein Kühlschrank wieder funktioniert, lohnt es sich, neben Lebensmitteln auch diese 7 ungewöhnlichen Dinge im Kühlschrank aufzubewahren.

IMG_4104.jpg

6.) Gefrierfach leeren

Auch das Gefrierfach zu leeren und die Lebensmittel stattdessen in ein kaltes Wasserbad zu legen, ist oftmals ein Versuch, sie während eines Stromausfalls vor dem Schlechtwerden zu bewahren. Das ist jedoch nicht zu empfehlen. Denn die Lebensmittel im Gefrierfach dienen gleichzeitig als Isolatoren. Sie halten demnach die Kälte länger im Gerät und so den Inhalt länger frisch.

Freezer

7.) Wasser verschwenden

Ist die gesamte Stadt für einen längeren Zeitraum von einem Stromausfall betroffen, wird das Wasser aus Notfallbrunnen gewonnen. Dabei stehen jedem Bürger in der Regel lediglich etwa 15 Liter pro Tag zur Verfügung. Da eine 5-minütige Dusche bereits 50 Liter verbraucht, kannst du dir vorstellen, wie wenig das ist. Achte also darauf, den Wasserhahn nach jedem Händewaschen stets richtig zuzudrehen und auf unnötige Wasserverschwendung zu verzichten.

My Faucet

8.) Verkehrsregeln ignorieren

Nicht jeder hat das Glück, zu Hause zu sein, wenn der Strom ausfällt. Viele Menschen sind etwa im Auto unterwegs. Dabei sollte unbedingt darauf geachtet werden, sich an die Verkehrsregeln zu halten – auch wenn die Ampeln nicht mehr funktionieren. Behandle ausgeschaltete Ampeln als Stoppschild und halte dich an die Vorfahrtsregeln, um ein Chaos auf den Straßen zu vermeiden.

Traffic

Es ist nicht immer einfach, zu wissen, wie man sich in ungewohnten Situationen am besten verhalten sollte. Glücklicherweise können einige Tipps und Tricks dabei helfen, unnötige Gefahren zu umgehen.

Damit dir das nicht nur bei einem Stromausfall gelingt, findest du hier noch 10 Fakten, um Gefahrensituationen zu bewältigen.

Quelle:

brightside,

swr

Kommentare

Auch interessant