7 Erfindungen, die du unbedingt in deiner Küche brauchst

In Deutschland verbringen Frauen täglich etwa vier Stunden in der Küche, Männer etwa zwei. Das liegt nicht zuletzt daran, dass viele Kleinigkeiten anstehen und erledigt werden müssen: Gemüse schälen, Zutaten zurechtschneiden, Geschirr abwaschen etc. Dabei gibt es jedoch so einige Erfindungen, die die Zeit in der Küche drastisch verkürzen können – oder sie erträglicher machen. Die folgenden 7 Küchenutensilien sollten daher unter keinen Umständen in deiner Küche fehlen.

1.) Brotbackform aus Silikon

Diese Brotbackform aus Silikon ist ein echtes Multitalent. Denn in ihr kannst du nicht nur den Teig anrühren, sondern du kannst die Form samt Teig direkt in den Ofen schieben. Das erspart dir einiges an Zeit beim Abwaschen! Zudem nimmt das Silikon nur genau so viel Hitze auf, wie es benötigt, um das Brot gar werden zu lassen. Das Resultat: immerzu perfektes Brot.

Brotbackform aus Silikon

2.) Silikontrenner für Backbleche

Dein Backblech hat nicht die passende Größe oder du willst verschiedene Lebensmittel gleichzeitig im Ofen zubereiten, ohne dass sie miteinander in Berührung kommen? Dabei kann ein Silikontrenner helfen. Einfach den Trenner an die gewünschte Stelle auf das Backblech legen und ab in den Ofen!

Übrigens: Auch mit Alufolie lassen sich Backbleche in die gewünschte Form bringen. Hier erfährst du noch 9 weitere Verwendungen für Alufolie.

Silikon-Trenner für Backbleche

3.) Kartoffelchip-Maker

Kartoffelchips sind lecker, keine Frage. Aber leider sind sie in übermäßigen Mengen auch ungesund und voller schädlicher Zusätze wie Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe. Eine gesunde Alternative stellt das Selbermachen dar. Ganz einfach und schnell gelingt das mit einem Kartoffelchip-Maker. Dafür musst du nur die Kartoffeln in Scheiben schneiden, in die vorgesehenen Schlitze legen und das Ganze für wenige Minuten in die Mikrowelle stellen. So schnell hast du Kartoffelchips, die zudem deutlich kalorienärmer sind als die aus dem Supermarkt, noch nie selbst gemacht!

Auch diese 12 Tipps helfen dir beinahe automatisch beim Abnehmen.

Kartoffelchip-Maker

4.) Salatschneideschüssel

Schneller und einfacher war es noch nie, Gemüse zu schneiden. Schüssel auf, Gemüse rein, Deckel drauf, umdrehen und nur noch mit einem scharfen Messer durch die vorgegebenen Schnittöffnungen schneiden. Nach Bedarf kann der Vorgang einige Male wiederholt werden, um das Gemüse perfekt zu portionieren.

Salat-Schneide-Schüssel

5.) Praktischer Gemüseschäler

Muss das Gemüse vor dem Schneiden noch geschält werden, erledigt dieser praktische Gemüseschäler die Arbeit im Nu und verhindert zudem, dass dabei eine Sauerei entsteht. Denn er fängt bereits während des Schälens die Schalen in einem Plastikbehälter auf, der im Anschluss nur noch in den Mülleimer entleert werden muss. So sparst du dir lästige Putzarbeiten nach der Zubereitung!

Gemüseschäler

6.) Kühlstift für Heißgetränke

Wer zu ungeduldig ist, Getränke und flüssige Speisen abkühlen zu lassen, kann einfach einen Kühlstift in sie hineinlegen. Dieser kühlt Kaffee, Suppe und Co. in Sekundenschnelle auf die gewünschte Temperatur herunter. Das unnötige Warten hat ab sofort ein Ende!

Kühlstift für Heißgetränke

7.) Wiederverwendbare Strohhalme

Kühle Getränke werden nicht selten mit einem Strohhalm serviert. Doch dieser landet zumeist nach einmaligem Gebrauch im Müll, was nicht nur schlecht für deinen Geldbeutel, sondern auch schlecht für die Umwelt ist. Aber nicht diese Alternative aus Edelstahl oder Glas. Einfach nach Benutzung mit einer kleinen Bürste sauber machen und wiederverwenden.

Tipp: Auch diese 7 Küchenutensilien stellen nachhaltige Alternativen dar, die nicht nur die Umwelt, sondern auch deinen Geldbeutel schonen.

Strohhalme

Egal, ob Gemüseschäler, Salatschneider oder wiederverwendbare Strohhalme: Kleine Erfindungen reichen bereits, um wertvolle Zeit zu sparen oder deinen Geldbeutel zu schonen. Hier findest du noch 10 weitere Küchenutensilien, mit denen Kochen endlich wieder Spaß macht, und hier 15 Ideen, um alte, ungenutzte Küchenutensilien aufzuwerten.

Vorschaubilder: © pinterest/cookistry © pinterest/theshoppantry

Kommentare

Auch interessant