5 Tricks mit Luftballon, CD, Kerze, Strohhalm und Kette

Du musst deine Kinder zu Hause bespaßen, aber dir fällt absolut nichts mehr ein, wie du die kleinen Gesichter zum Strahlen bekommst? Dann gibt es hier die Lösung: Wir zeigen dir 5 Tricks, mit denen du Kinderaugen vor Faszination leuchten lässt. Und das Beste? Für die einzelnen Versuche hast du mit großer Wahrscheinlichkeit sogar alles zu Hause, was du benötigst, um sie sofort durchzuführen. Hol dir also fix eine CD, einen Luftballon, eine Kerze, vier Strohhalme, eine lange Kette und einen Kamm und vollführe für die Kleinen eines der folgenden Experimente.

1.) Kerzenwippe

Dafür brauchst du:

  • Kerze
  • Nadel
  • 2 kleine Gläser


So geht es:

1.1) Schneide das untere Ende einer Kerze so zu, dass auch dort der Docht zum Vorschein kommt.

1.2) Stich eine Nadel durch die Mitte der Kerze.

1.3) Lege die Nadelenden je auf ein kleines Glas und zünde die Dochte an – schon kannst du die Kerzenwippe in Aktion beobachten.

Hinweis: Achte darauf, dass das Experiment nur auf einer feuerfesten Unterlage durchgeführt wird.

2.) Verbogener Wasserstrahl

Dafür brauchst du:

  • Luftballon
  • Kamm

So geht es:

2.1) Puste einen Luftballon auf und reibe den Kamm vorsichtig mehrmals über die Oberfläche.

2.2) Drehe einen Wasserhahn leicht auf und halte die Kammseite, die du zuvor über den Luftballon gerieben hast, nah an den Wasserstrahl. Nun kannst du beobachten, wie dieser sich verbiegt, weil sich die geladenen Teilchen des Wassers auf das elektrische Feld des Kamms ausrichten.

3.) CD-Seifenblasen pusten


Achtung: Dieser Trick sollte nur im Beisein eines Erwachsenen durchgeführt werden.


Dafür brauchst du:

  • alte CD
  • Tape
  • Feuerzeug

So geht es:

3.1) Beklebe die Hälfte einer alten CD mit Tape.

3.2) Ziehe das Tape ruckartig von der CD ab, sodass sich die Beschichtung löst.

3.3) Halte nun ein Feuerzeug so lange unter den durchsichtigen Teil der CD, bis sich Blasen an der Oberfläche bilden bzw. bis die erhitzte Stelle an der CD zu schmelzen beginnt.

3.4) Puste nun gegen die CD, als würdest du Seifenblasen machen wollen, und beobachte, wie das Plastik sich zu einer langen Blase verformt.

4.) Schwimmendes Loch

Dafür brauchst du:

  • 4 knickbare Strohhalme
  • Seifenwasser
  • Garn

So geht es:

4.1) Stecke vier Strohhalme zu einem Quadrat zusammen.

4.2) Tauche das Strohhalmquadrat vorsichtig in Seifenwasser.

4.3) Lege behutsam ein zusammengebundenes Stück Garn auf die Seifenwasserschicht.

4.4) Stich mit einem spitzen Gegenstand in den vom Garn umschlossenen Bereich, sodass die Seifenwasserschicht dort platzt. Bewege dann das Strohhalmquadrat sachte hin und her und schau dir an, wie das Loch im Garn über die Oberfläche tanzt.

5.) Kettenfontäne

Dafür brauchst du:

  • Kugelkette
  • kleines, hohes Glas (z.B. Schnapsglas)

So geht es:

Lege die Kugelkette in das Glas, ziehe ein Ende heraus, bis es sich „selbstständig“ macht, und beobachte, wie die Zugkraft die Kette zu einer Fontäne aufsteigen lässt.

Völlig egal, für welchen der 5 Tricks du dich entscheidest, deine Bewegungen werden von weit aufgerissenen, staunenden Kinderaugen verfolgt werden, denn die Kleinen können einfach nicht fassen, was du mit Kamm, Luftballon, CD, Kerze, Strohhalmen und einer Kette alles machen kannst – für sie bist du ein wahr gewordener Magier.

Möchtest du auch ein paar Tricks können, die eigentlich nur „wahre“ Magier beherrschen? Dann lass dich von diesen 10 Zaubertricks inspirieren.

Kommentare

Auch interessant